D-Jugend: Gänsehaut-Handball pur, haarscharf am Turniersieg vorbei!

War das eine Spannung beim „Saase“ Beachhandball-Turnier am 14.07.2019 in Weinheim-Lützelsachsen. Das hochklassige Endspiel hätte eigentlich zwei Sieger haben müssen. Aber der Reihe nach.
 
Bestens vorbereitet und eingestellt durch die Trainer Markus und Andreas auf die besondere Art auf weichem Sand Handball zu spielen – u.a. mit ständig wechselndem Torwart und stetiger Überzahl im Angriff – lief es im ersten Spiel gegen Saase 2 von Anfang bis Ende wie am Schnürchen. Alle waren super-motiviert, jeder wußte was zu tun ist, die schnellen Torwartwechsel ließen die Fußsohlen fast qualmen, das Ergebnis: beide Halbzeiten gewonnen und damit ein klarer 2:0 Sieg.
 
Im zweiten Spiel lief es zunächst ordentlich gegen den Landesligisten aus Dossenheim. Aber leider setzte der Gegner seinen Torwart im Feld noch geschickter ein – dessen Tore zählen im Beachhandball doppelt – so dass Dossenheim das Spiel gewinnen konnte. Da der dritte Gruppengegner Schriesheim nicht antrat erreichten die JSG-Jungs mit diesem „zweiten Sieg“ das Halbfinale.
 
Dort wartetet mit Saase 1 ein klasse Gegner. Die gute erste Halbzeit wurde durch einen in letzter Sekunde pfiffig schnell ausgeführten direkten Freiwurf des JSG-Torhüters entschieden: 1 Wurf, 2 Tore – Halbzeit gewonnen. Puh, durchatmen! Nachdem die zweite Spielhälfte verloren wurde und es somit unentschieden stand, musste ein Shootout die Entscheidung bringen – Gänsehaut, die Erste. Die JSG-Jungs waren dabei nervenstärker als der Gegner und erreichten mit einem hochverdienten Sieg das Endspiel.
 
Nun kam es erneut zur Begegnung gegen Dossenheim, die das andere Halbfinale gewinnen konnten. Mit einer Extraportion Motivation, taktisch frisch eingestellt auf das starke Torwartspiel des Gegners und hervorragender Wurfausbeute wurde Halbzeit 1 gewonnen. In der zweiten Hälfte steigerten sich beide Teams zu einer nahezu optimalen Angriffsleistung. Da schlugen die Würfe in beiden Toren fast im Sekundentakt links und rechts im Winkel ein. Wow, die Eltern und Zuschauer waren begeistert. Schließlich entschied der gegnerische Torwart mit ein paar brachialen Würfen gegen Spielende diese Halbzeit für Dossenheim.
 
Somit endete das Finale unentschieden und der Turniersieger musste im Shootout ermittelt werden – wieder Gänsehaut, Nummer Zwo. Nachdem jeweils vier Spieler ins Tor getroffen hatten konnte mit dem fünften Wurf das Spiel entschieden werden. Dossenheim legte vor, was eine Spannung. Diese entlud sich, als der fünfte JSG-ler leider keinen Erfolg mit seinem Wurf hatte. Der Dossenheimer Torwart blieb cool und parierte den Wurf.
 
Die anfängliche Enttäuschung verflog dann recht schnell, mit Unterstützung der Eltern und der tröstenden Feststellung, dass man mit einer grandiosen Leistung im Finale einen Landesligisten an den Rand einer Niederlage gebracht hatte. Das Fazit fällt somit zurecht sehr positiv aus: Mit attraktivem Beachhandball wurde der zweite Platz gewonnen und nicht der Erste verloren. Die D-Jugend hat auf jeden Fall beeindruckende Fußstapfen im Weinheimer Sand hinterlassen – Ohne wenn und laber.

A-Jugend: Klasse Trainingslager mit der Ersten

Am vergangenen Wochenende fand in der Astoria-Halle ein gemeinsames Trainingslager der ersten Mannschaft und der A-Jugend statt.

Die beiden Coaches, Petra Förderer (A-Jgd) und Eike Neemann (Erste), hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt; u.a. mit einer Step Aerobic-Einheit und zwei Trainingsspielen.

Die Stimmung hätte – auch dank der hervorragenden Organisation der Trainer – nicht besser sein können; wie die folgenden Bilder und Videos zeigen.

D-Jugend: Respektabler Auftritt in Bammentaler Hitze beim SÜWAG-Turnier

Es war die berühmt-berüchtigte, brütende Sommerhitze in Bammental, die der D-Jugend beim SÜWAG-Turnier in der Elsenzhalle – und auf einem gummi-beschichteten Freiplatz, auf dem sich die Spieler wie auf einem großen Crêpes-Eisen fühlten – manchmal mehr Probleme bereitete als der Gegner.

Nach einem deutlichen Sieg gegen Bammental 2 (12:2) in der Halle, ging es im zweiten Spiel zum ersten Mal auf den roten, gnadenlos hitzeabstrahlenden Gummiplatz. Trotz zwischenzeitlicher 2-Tore-Führung endete der Vergleich mit Wiesloch unentschieden (6:6). Auch das dritte Spiel, wiederum auf dem Freiplatz, nahm einen ähnlichen Verlauf. Der Vorsprung schmolz allerdings mit fortlaufender Spieldauer und schwindenden Kräften, bis die Sinsheimer kurz vor Spielende leider das 9:10 warfen. Eine ärgerliche Niederlage.

Gut, dass das letzte Spiel in der merklich kühleren Halle stattfand, und spitzenmäßig, was die JSG-Jungs zum Turnierabschluss gegen die hochfavorisierten Talente aus Oftersheim-Schwetzingen zeigten. Getreu dem JSG-Motto, “Wir spielen Handball – ohne wenn und laber”, marschierten sie völlig unbeeindruckt vom bisherigen Turnierverlauf immer wieder Richtung gegnerisches Tor. Dabei wirbelten sie mit feinem Offensivspiel die Abwehr auseinander, mal mit Pässen auf einen einlaufenden Außenspieler, mal mit sehenswerten Anspielen an den Kreisläufer und gekonnten Positionswechseln im Rückraum. Der Lohn: 11 sehenswerte Tore. Dass es trotz der starken Angriffsleistung nicht zu einem Sieg reichte ist der Abgezocktheit des Gegners geschuldet. Mit dem 11:11 wurde zwar die Endrunde verpasst, ein tapferer, versöhnlicher und respektabler Abgang war das aber allemal.

Ein ganz dickes Dankeschön geht an die zahlreich mitgereisten Eltern, die die Jungs mit viel Obst und noch mehr Wasser unter dem mitgebrachten Pavillon bestens versorgt haben. So macht eine Turnierteilnahme mächtig Spaß!

mC: Quali zur Bezirksliga

Nachdem wir in der Qualifikation nur knapp scheiterten, ging es nun darum sich für die Bezirksliga 1 zu qualifizieren.
Die ersten 2 Spiele konnten locker gewonnen werden gegen Dielheim und Hemsbach/Laudenbach. Gegen Schriesheim gab es beim 7:8 Rückstand eine denkbar fragwürdige 2 Min. Bestrafung, obwohl der Spieler den Ball erhaschte, musste er wegen Körperfoul von der Platte. Damit ging im folgenden diese Partie 7:10 verloren.
Im letzten Spiel musste unser Team gegen Oftersheim/Schwetzingen antreten. In einem extrem offensiv geführten Spiel holte man einen 1:4 Rückstand auf und ging mit 7:6 erstmals in Führung. Doch beim Stand von 9:8 rückte der Sport in den Hintergrund, 2 Verletzungen innerhalb eines Angriffs schockten unser Team so sehr, dass der Gegner mit 11:16 davon zog.
Hagen, wir wünschen Dir eine gute Besserung. Leon, wir hoffen nach Deiner OP auf eine schnelle und komplikationsfreie Genesung. Eure Trainer und das gesamte C Jugend Team.

 

Maximilian gewinnt VR-Talentiade

Am Sonntag, dem 1. Juni waren Alma und Maximilian beim VR-Talentiade-Verbandsentscheid in Karlsruhe.

65 Punkte reichten Maximilian am Ende zum Sieg!

Er ist eines von drei Gewinnerkindern, die im kommenden Jahr zusammen mit den 9 weiteren Gewinnerkindern der Sportart Handball aus Württemberg und Südbaden das Handball-VR-Talentiade-Team bilden. Auf sie wartet ein tolles Wochenende, bei dem der Besuch eines sportlichen Großereignisses nur ein Höhepunkt ist. Sie treffen dann auch mit den anderen Teams der Sportarten Fußball, Golf, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen zusammen. Das werden bestimmt unvergessliche Tage für alle Gewinnerkinder!

Herzlichen Glückwunsch!

mC: Qualifikation 2019/2020

Die C-Jugend trat zur Qualifikation zur Badenliga in Edingen an. Leider ging das erste Spiel gegen Mosbach mit 9:11 verloren.  Im anschließenden Duell gegen Edingen/Friedrichsfeld gab es mit 7:16 nichts zu holen. Ein dennoch erfolgreicherTagesabschluss gelang mit dem 14:13 Sieg gegen Plankstadt.

Leider berechtigt der 4. Tabellenplatz nicht mehr zur Nachquali zur Landesliga, sodass die Jungs am 01.06. um den Einzug in die Bezirksliga 1 kämpfen werden.

(C.S.)

mD: Qualifikation 2019/2020

Mindestziel erreicht – KL1 gesichert!

Am Sonntag fand die Qualifikationsrunde zur Landesliga der männlichen D-Jugend in Sandhausen statt. Ein Punkt aus drei Spielen reichte am Ende für den dritte Platz, der die Kreisliga 1 klarmacht und theoretisch zur LL-Nachqualifizierungsrunde am 26.05. berechtigen würde.

JSG Sandhausen/Walldorf – TSV Birkenau 7 : 13
TSV Wieblingen – JSG Sandhausen/ Walldorf 10 : 10
JSG Leutershausen/Heddesheim – JSG Sandhausen / Walldorf 9 : 8

Vielen Dank an alle Helfer und für die tolle Unterstützung der Eltern! Wir freuen und auf eine spanndene Saison in der KL1.

Team: Pit (9), Ryan (8), Maximilian (4), Nick (1), Kevin (1), Max H. (1), Clemens (1), Leon, Nils, Luka, Jannes, Tim, Finn (T)

(M.T.)

mA: Qualifikation 2019/2020

Am Samstag 18.5.19 trat die neue A-Jugend zur Quali für die Badenliga in Rot an.
Unsere Gegner an diesem Spieltag waren die JSG Rot-Malsch (A-Jugend Landesliga Meister),  SG Nußloch (Bundesliga Qualifikant, Platz 2 Badenliga) und die SG Horan (Landesliga Platz 4). Dass das keine leichte Aufgabe wird, war uns klar, zumal unser größtes Handicap war, dass wir ohne unseren Torhüter antreten mussten.

Das erste Spiel wurde gegen Rot-Malsch bestritten, und eine kleine Sensation lag in der Luft: Bis zur 9. Minute führten wir mit 2:0, da der Gegner mit unserem 7ten Feldspieler im Angriff nicht zurecht kamen und Tom eine sensationelle Leistung im Tom ablieferte. In der 11. Min machte Rot-Malsch erst den Ausgleich zum 2:2. Zwischenzeitlich verzweifelte Rot-Malsch an unserem Interims Torhüter. Erst in der 21. Min setzte sich der Gegner mit 2 Toren ab (10:8), danach konnten wir leider den Rückstand nicht mehr aufholen und verloren das Spiel mit 13:11.

Im zweiten Spiel war die SG Nußloch unser Gegner. Es war allen klar, dass wir eigentlich keine Chance hatten, doch wir wurden eines Besseren belehrt. Bis zur 3. Minute ging es hin und her (2:2) , aber danach konnten wir uns mit 2 Toren absetzen und hielten diesen Vorsprung bis zur 13. Min (6:4). Mittlerweile hatten wir auch die Zuschauer auf unserer Seite, da wir ein super Spielkonzept zeigten und als Mannschaft prima zusammen spielten. In der 23. Min machte dann Nußloch den 10:10 Ausgleich und anschließend noch das 10:11 (24 Min.). Leider reichten uns die letzten 65 Sekunden nicht aus um wenigstens ein Unentschieden raus zu holen. So gewann Nußloch mit viel Glück 10:11.

Nach nur einer kurzen Pause und einem schweren Spiel traten wir gleich wieder gegen den dritten Gegner SG Horan im letzten Spiel an. Leider überliefen uns die Gegner von Anfang an und gingen gleich mit 3:0 in Führung. In der 4. Spielminute machten wir unser erstes Tor. In der Zwischenzeit konnte Horan die Führung auf 6:2 ausbauen. Durch viele Fehlwürfe und Unkonzentriertheit konnten wir nie in die Nähe einer Führung kommen und so verloren wir dieses Spiel mit 16:13.

Das Fazit dieser Quali ist aber, dass wir trotz den Niederlagen eine hervorragende Leistung gezeigt haben und mit einem mutigen Konzept – ohne Stammtorwart – die Gegner vor eine schwierige Aufgabe gestellt haben. Kopf hoch, am Samstag geht’s jetzt zur nächsten Quali, nach Mosbach, um in der nächsten Saison wieder Landesliga Nord zu spielen. Die Gegner dort heißen Mosbach, Schriesheim und Sinsheim.

Es spielten:
Finn, Niklas, Paul, Samuel, Marius, Jan, Tom, Milan, Ramon, Luis N., Max

(P.F.)

C-Jugend Trainingscamp II

Am vergangenen Samstag traf sich die männliche C – Jugend zu ihrem 2. Trainingscamp in der Sandhäuser Hardtwaldhalle, wo wir auch wieder im Clubraum von einer Elterngruppe der C-Jgd lecker bekocht worden sind.

Begonnen wurde mit Theorie, begleitet von “ öde, wie Schule“, doch nach wenigen Minuten war den Jungs klar warum. Es ging um das Anforderungsprofil eines Rückraumspielers und das ist weit mehr als hochspringen und den Ball in die Maschen dreschen. Arten des Wurfes, Passqualität und Präzision, Täuschungsaktionen, Kreuzbewegungen, usw. So wurde dann im praktischen Teil am Vormittag viel gepasst und geworfen, schnelle Beine koordinativ geübt und in Kleingruppen „Stoßen und verlagern“ gelernt.

Nach der Mittagspause hatten wir TV Bammental/Neckargemünd zu Gast. 4 Halbzeiten wurden gespielt und mit 42:33 gewonnen. 2 Halbzeiten spielten die 2005er und gewannen beide deutlich. In der Abwehr wurde aggressiv und ballorientiert gespielt. Im Angriff gab es viele Kreuzbewegungen und Übergänge, Angriffe wurden regelmäßig unter 20 Sekunden abgeschlossen. Auch die 2006er Gruppe konnte eine Halbzeit gewinnen und zeigte mit schnellem Passspiel und Übergängen, dass sie in der C Jugend angekommen ist.

Spielklassen Qualifikation am 18.05. in MA-Friedrichsfeld:
TV Mosbach – JSG Sa/Wa
JSG Sa/Wa – SG Edingen/Friedrichsfeld
JSG Sa/Wa – TSG Plankstadt

M.L.

C-Jugend Trainingscamp

Am Samstag, 04.05. bestritt die C – Jugend, Jahrgang 2005/2006 von 9.00 bis 16.00 Uhr ihr erstes Trainingscamp.
16 Spieler fanden den Weg in die Sporthalle. Spielerisch starteten die Jungs an diesem Morgen zum Thema „aktive Abwehr“ mit laufintensiven, komplexen Spielformen. Gefolgt von abwehrspezifischen Koordinationsübungen. Anschließend wurden in 3er Gruppen 1-1 Handlungen nach Vorgabe ausgeführt. Weiterführend zu 2-2 Spielsituationen Schnittstelle „Übergeben/Übernehmen.
Eine wohlverdiente Mittagspause mit leckerer Spaghetti Napoli, gekocht im Clubraum Sandhausen von einer Elterngruppe der C-Jugend. Besten Dank dafür.
Nach der Mittagspause beschäftigten sich die Jungs noch mit dem Grundspiel 2-2 und dem Stellungsspiel. Völlig platt ließen es sich die Jungs doch nicht nehmen im Abschluß noch gegeneinander Handball zu spielen.

Das nächste Trainingscamp findet bereits am 11.05., ebenfalls in Sandhausen Hardtwaldhalle von 9.00 – 16.00 Uhr statt. Um 14.00 Uhr spielen wir innerhalb des Camps gegen Bammental/Neckargemünd ein Freundschaftsspiel.

(M.L.)