A-Jgd: Offensiv-Statement beim 41:25 gegen Viernheim

JSG – TSV Viernheim 41:25

Am Samstag war die A-Jugend vom TSV Viernheim zu Gast in der Astoria Halle. Die Jungs wollten an die gute Leistung der Vorwoche in Mosbach anknüpfen und gingen hoch motiviert ins Spiel.

Von Anfang konnte man erkennen, dass die Jungs was zeigen wollten, nach 2 Minuten stand eine 4:0-Führung. Der Gegner kam mit dem schnellen Spiel der JSG-ler nicht zurecht und so wuchs der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 7 Tore zum 20:13.

Nach der Pause wurde das konzentrierte schnelle Spiel fortgesetzt und die Führung weiter ausgebaut. Auch die gute Kondition sowie das schnelle Umschaltspiel unserer Jungs trug dazu bei, dass kein Einbruch kam. So wurde ein deutlicher Sieg heraus gespielt zum Endstand 41:25. Weiter so!

Es spielten (Tore): Samuel (1), Josh, Milan (10), Finn, Niklas (2), Paul (1), Jan (11), Luis N. (4), Tom (10), Shawn, Max (2) und Luis Sch. im Tor.

>>> Zum offiziellen Spielbericht >>>

D-Jgd: Starker Auftritt beim Tabellenführer – 33:27 Sieg gegen Dielheim!

Bestens vorbereitet und motiviert von Trainer Markus drückten die Jungs mächtig auf’s Tempo, beim Tabellenführer Dielheim in der Leimbachhalle. Nach 4 Minuten stand es 6:1 – die Folge perfekt gespielter schneller Angriffe mit sehenswerten Torerfolgen, häufig über die Außenpositionen.

Leider konnten die JSG-ler das Tempo nicht durchhalten und Dielheim kämpfte sich bis zur Halbzeit auf 21:20 heran. Nach der Pause entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch, dann stabilisierte sich die JSG-Abwehr. Reihenweise wurde der Ball erobert und mit perfektem Konterspiel in der 34. Spielminute ein 4-Tore-Vorsprung erzielt zum 28:24. Konzentriert und ziemlich abgezockt bauten die Jungs dann die Führung auf 6 Tore aus, Endstand 33:27.

Auf diese Spitzenleistung können Spieler und Trainer stolz sein. Alle haben gezeigt, was möglich ist, wenn Motivation und Einstellung stimmen und im Team in Powerhandball umgesetzt werden.

Es spielten (Tore): Nils K., Ryan (3), Nick (6), Nils B., Maxi (7), Max (5), Pit (12) und Finn im Tor.

Zum offiziellen Spielbericht >>>

[ngg src=“galleries“ ids=“22″ display=“basic_thumbnail“]

E-/E2-Jgd: Die rasenden Racker – nicht aufzuhalten!

E-Jgd. KL1: JSG – TSG Wiesloch 264:153 Torpunkte
E-Jgd. KL3: JSG2 – TSV Handschuhsheim 299:90 Torpunkte

Zwei tolle Spiele zeigten unsere beiden E-Jugend-Mannschaften. Die Abwehr stand gut und es wurden wenige technische Fehler gemacht. Lobend zu erwähnen ist, dass alle eingesetzten Spieler auch Tore erzielten.

Es spielten: Stian, Baris, Doga, Elias, Marc, Rafael, Maurice, Vito, Anton, Shawn, Mika, Tizian, Kian, Mika W., Noah-Joel, Johannes, Daniel, David, Toni, Tim.

Die A-Jgd gewinnt im tiefen Odenwald

Landesliga Nord: TV Mosbach – JSG Sandhausen Walldorf 34:39 (14:14)

Am Sonntag ging es für die A-Jugend in den Odenwald zum TV Mosbach. Die Hoffnung war groß, dass die Niederlagen-Serie endlich beendet wird. Nach 8 Wochen Verletzungspause war auch endlich Max wieder an Bord, was der Mannschaft sichtlich gut tat.

Gegen die körperlich starken Mosbacher taten sich die Jungs zu Beginn im Angriff recht schwer, die Chancenverwertung war nicht die Beste, die Abwehr zu passiv. Trotzdem stand es nach 10 Minuten ausgeglichen 4:4, bevor sich die Heimmannschaft dann mit zwei Toren zum 7:5 in der 16 Minute ein wenig absetzen konnte.

Nun war zu befürchten, dass die berüchtigte Schwächephase eintreten könnte. Nix da, die Jungs waren endlich hellwach und konnten bis zur Halbzeitpause auf 14:14 aufschließen. Auch nach der Pause gab es keinen Einbruch. Im Gegenteil, bis zur 40 Minute wurde eine 24:20-Führung herausgeworfen.

Das Spiel wurde nun etwas härter, auf beiden Seiten waren einige 2-Minuten-Strafen fällig. Dann kam es auch noch durch ein Missverständnis zu einem Wechselfehler. Die Folge, die dritte Hinausstellung und damit rote Karte für einen JSG-ler. Und auf ein Mal standen nur noch drei JSG-Spieler auf der Platte.

In dieser Phase blieben die Jungs bemerkenswert ruhig, spielten dann im Angriff mutig ihre ganze Offensivstärke aus. So wurden mehrfach durch freches Offensivspiel herrliche Tore in Unterzahl erzielt. Die zahlreichen mitgereisten Zuschauer merkten, die Mannschaft will diesen Sieg mit nach Hause nehmen. Das hat dann auch durch das weiterhin schnelle Spiel, die sehr gute Torhüterleistung und eine engagiertere Abwehr geklappt; Endstand 39:34. Wichtig anzumerken: Alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein, der Teamerfolg war perfekt.

Es spielten (Tore): Josch (1), Milan (9), Finn (1), Niklas (4), Paul (2), Jan (9), Luis N. (4), Tom (6), Max (3) und Luis Sch. im Tor.

D-Jgd: Ein Sieg wäre verdient gewesen

JSG – TSG Wiesloch 30:32 (13:19)

Die D-Jugend muss nach beherzter Aufholjagd am Ende leider doch noch eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Und das, obwohl der 6-Tore-Rückstand zur Halbzeit in der 2. Spielhälfte egalisiert und vier Minuten vor Spielende eine 2-Tore-Führung erzielt werden konnte.

Bis zu diesem Zeitpunkt sahen die Jungs nicht nur wie die moralischen Sieger aus. Es schien so – gestützt auf zwei hervorragende Torhüter Finn und Nils – dass diese starke Phase bis zum Ende halten könnte. Leider behielten die Wieslocher die Nerven, gaben immer wieder ihren zwei stärksten Spielern den Ball, die mit Einzelaktionen erfolgreich waren.

Das führte rund drei Minuten vor Spielende nicht nur zu einer 2-Minuten-Strafe gegen die JSG, sondern – in Folge dessen – bis 45 Sekunden vor Spielende zum 30:31. Als die letzte mutig erspielte Chance mit einem Pfostenknaller endete, war das anschließende letzte Gegentor nicht mehr relevant.

Gefühlt, wurde den Jungs der verdiente Sieg doch noch entrissen. Sie hatten soo dafür gekämpft, nie aufgesteckt und ihr Bestes gegeben. Sie können Stolz auf ihre Leistung sein!

Es spielten (Tore): Ryan (5), Julian, Nick (7), Tim (4), Kevin (1), Nils, Maxi (5), Max (3), Pit (5). Finn und Nils im Tor.

Zum offiziellen Online-Spielbericht >>>

D-Jugend unterliegt Malschenberg – Zwischenspurt reichte nicht aus

JSG – TSVG Malschenberg 26:36 (12:19)

Zu viele leichte Ballverluste und riskante Pässe, die beim Gegner und nicht beim eigenen Mitspieler landeten, waren ausschlaggebend, dass am Ende die Jungs eine deutliche Niederlage einstecken mussten. Und das, obwohl der Gegner nicht so überlegen war, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Da war mehr drin gewesen.

Das war in den ersten sechs Spielminuten der zweiten Halbzeit deutlich zu erkennen, als ordentlich auf’s Tempo gedrückt wurde, alles gelang und der Rückstand von zwischenzeitlich acht auf nur noch drei Tore schmolz. Da zeigten die Jungs was möglich ist, wenn individuelle Fehler reduziert und Eigeninteressen zurück gestellt werden, sowie konsequent der freie Spieler vor dem Tor angespielt wird.

Der mutige, kämpferische Zwischenspurt reichte am Ende leider nicht aus. Sehr erfreulich war, dass sich von 10 eingesetzten Feldspielern 9 in die Torschützenliste eintragen konnten. Eine kleine, sehr positive Randnotiz.

Es spielten (Tore): Ryan (3), Clemens (1), Julian, Nick (5), Tim (1), Kevin (1), Maxi (6), Max (6), Pit (2), David (1). Finn und Nils im Tor.

Autsch! A-Jugend kassiert herbe Niederlage

TSG Germania Dossenheim – JSG Sandhausen/Walldorf 39:23

Nachdem das letzte Spiel gegen Dossenheim vor wenigen Wochen zu Hause mit einem Tor verloren wurde, lag der Gedanke nahe, dass die Mannschaft heiß auf einen Sieg sein würde. Leider musste das Team eine seiner höchsten Niederlagen einstecken.

Am Anfang sah es noch ganz gut aus, man sah zwei gleich starke Mannschaften auf der Platte, was der Spielverlauf bis zur 10 Minute widerspiegelte: Stand 8:8. Danach klappte bei den Jungs so gut wie nichts mehr, zu viele Fehler und keine Gegenwehr in der Abwehr, das machte es den Dossenheimern leicht ein Tor nach dem anderen zu erzielen. So ging es mit einem 12-Tore-Rückstand in die Halbzeit (23!:11).

Nach der Halbzeit wurde es leider nicht besser, es war als hätten die Mannschaft keinen Kampfgeist und die Niederlagen wird einfach so dahin genommen. So konnten die Dossenheimer im weiteren Spielverlauf ihren Vorsprung ausbauen. Einige wenige Tore verhinderten, dass der Abstand nicht auf über 20 Tore anstieg. So ein schlechtes Spiel hatten die JSG-Jungs schon lange nicht mehr gezeigt. Bleibt zu hoffen, dass sie trotzdem weiterhin Unterstützung von den zahlreichen Fans bekommen, die auch diesesmal beim Auswärtsspiel dabei waren.

Es spielten: Sammy, Josh, Milan (3), Finn (1), Marko (1), Niklas (6), Paul (3), Jan (3), Tom (6), Luis (Tor), Shawn.

Klare Sache 36:25 – Offensive der C-Jugend nicht zu stoppen

Was könnten diese Zahlen zu bedeuten haben: 26-22-42-34-42-36? Das sind die von der C-Jugend in der 2. Bezirksliga Nord in den ersten sechs Spielen geworfenen Tore (Durchschnitt: 34). Die in der Reihe zuletzt genannte Zahl ’36‘ wurde am Sonntag, 03.11.2019, im Auswärtsspiel in der Leimbachhalle gegen Dielheim erzielt; Endstand 36:25 und Tabellenführung mit 12:0 Punkten gefestigt.

Basis des ungefährdeten Sieges war abermals das schnelle Angriffsspiel der JSG-Jungs. Dem geht grundsätzlich voraus, dass die für den Gegner sehr unangenehme offene Deckung der JSG-ler (s. Bild 1), den Druck auf die Angreifer so erhöht, dass Fehler und der Ballgewinn provoziert werden. Mit schnellem Umschaltspiel geht es dann in rasante Gegenstöße. Das wurde im Spiel gegen Dielheim gekonnt umgesetzt, gestützt auf eine starke Torwartleistung.

Es spielten (Tore): Leonardo (1), Marlon (8), Fabio (5), Oltion (3), Fabian B. (2), Felix (13), Manuel, Matias (3), Fabian L. (1), Tom.

In ihrem nächsten Spiel trifft die C-Jugend am 24.11.2019 um 13:30 Uhr in der Hardtwaldhalle in Sandhausen auf den bisherigen Tabellenzweiten SG Nußloch. Das wird bestimmt eine spannende Begegnung.

[ngg src=“galleries“ ids=“21″ display=“basic_thumbnail“]

E-Jgd: Zwei Niederlagen – abhaken und freuen auf’s Training

E-Jgd. Kreisliga 1: TSG Dossenheim – JSG 154:104 Torpunkte (17:13 Tore)
E2-Jgd. Kreisliga 3: JSG2– SG Schwarzbachtal 45:84 Torpunkte (9:12 Tore)

Ein nicht ganz so erfolgreiches Wochenende erlebten unsere beiden E-Jugend-Mannschaften. Da wäre mehr drin gewesen, gegen die keinesfalls deutlich stärkeren Gegner aus Dossenheim bzw. Schwarzbachtal.

So gab es jeweils tolle Spielphasen, in denen die rasenden Racker ihr Können zeigten, aber auch wiederum schwache Spielabschnitte mit Fehlpässen und vergebenen Torchancen. Die Ergebnisse beider Teams zeigen, dass keine Mannschaft deutlich überlegen war. Jetzt heißt es: abhaken, weiter trainieren und man sieht sich im Rückspiel wieder.

A-Jgd: Knappe Niederlage gegen Dossenheim (30:31)

Am vergangenen Samstag traf die A-Jugend in der Astoria Halle auf die TSG Dossenheim, und wer das Spiel der Landesliga Nord sah, sah ein turbulentes Spiel. Es verlief zunächst wie erwartet sehr ausgeglichen, was auch anhand des Spielstandes von 7:7 in der 14. Minute abzulesen war. Ab dann lief es besser für die JSG-ler und ein 5-Tore-Vorsprung konnte sich bis zur 20. Spielminute erarbeitet werden (14:9). Leider hielt dieser nicht lange und die Dossenheimer konnten in der 25. Spielminute zum 14:14 ausgleichen. In den letzten Minuten vor der Pause konnten die Jungs nochmals in Führung gehen; Halbzeitstand: 16:18.

Die zweite Halbzeit begann sehr unglücklich. Luis, Stammtorwart und starker Rückhalt der Abwehr, musste aufgrund einer Verletzung vorübergehend aussetzen und von Feldspieler Tom ersetzt werden. Das wussten die Dossenheimer auszunutzen, holten auf und konnten sich sogar mit 5 Toren in der 40 Spielminute zum 20:25 absetzen.

Eine Auszeit war fällig. Anschließend kehrte Luis zurück ins Tor (45. Spielminute) und nun erwachte bei allen Jungs der Kampfgeist. Ein Tor nach dem anderen konnte erzielt werden. Dann, wieder ein Rückschlag: Der Ausfall von Jan musste aufgrund einer Verletzung auf der halblinken Position verkraftet werden. Es schien so, dass diese Situation für enormen Ansporn sorgte und in der 58. Spielminute der Ausgleich zum 30:30 erzielt wurde.

Leider reichte es nicht zum Heimsieg. In der Schlussphase musste noch ein Tor hingenommen werden und zwei ultimative Chancen – ein 7-Meter und ein Konter – blieben ungenutzt. Somit gewann Dossenheim mit 30:31. Gute Besserung an Jan, wir hoffen wir sehen dich bald wieder auf dem Spielfeld. (PF)

Es spielten: Sammy, Milan (7), Finn, Marko (3), Niklas (3), Paul (2), Jan (5), Luis N. (1), Tom (7), Luis Sch. (Tor), Shawn (2).