Neue Corona-Verordnung für BW: Strengere Regeln für den Breitensport

Stand 27.11.2021, 1:46 Uhr. Quelle: swr.de

Die neue Corona-Verordnung Sport sorgt in Baden-Württemberg für verschärfte Maßnahmen im Amateur- und Breitensport. Betroffen sind SportlerInnen, TrainerInnen und ZuschauerInnen. Die „Notverkündung“ ist am Samstag, 27. November, in Kraft getreten.

Mit verschärften Regeln der „Alarmstufe II“ hatte die Landesregierung von Baden-Württemberg bereits am Mittwoch (24. November) auf die zunehmende Überlastung der Intensivstationen reagiert. Am Freitagnachmittag verkündete nun das zuständige Kultusministerium strengere Richtlinien für den Amateur- und Breitensport in Baden-Württemberg.

Was müssen Sportlerinnen und Sportler beachten?

Grundsätzlich müssen alle Sportlerinnen und Sportler für den Zutritt zu den Sportstätten in der Alarmstufe II immunisiert (geimpft oder genesen) sein, es gilt also die 2G-Regelung. Dies gilt für die Sportausübung bei Wettkampfveranstaltungen, sowie für den Trainings- und Übungsbetrieb in der Halle wie im Freien.

Was müssen Zuschauer im Breitensport beachten?

Hier greift Paragraf 10 der Corona-Hauptverordnung. Dieser besagt:

„Sportveranstaltungen sind (…) in der Alarmstufe II zulässig, wobei der Zutritt nur immunisierten Besucherinnen und Besuchern nach Vorlage eines negativen Testnachweises gestattet ist.“

Es gilt demnach für Besucher von Amateursport-Events die 2G-Plus-Regel. Geimpfte und genesene ZuschauerInnen in der Halle und im Freien müssen neben einem Personalausweis, einem Impfzertifikat und einem Ticket zusätzlich noch einen gültigen negativen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test (48 Stunden gültig) vorweisen. Selbsttests sind nicht erlaubt. Generell gilt in der Alarmstufe II eine Auslastungsgrenze der Sportstätten von maximal 50 Prozent der zugelassenen Personenzahl.

Den ausführlichen Beitrag auf swr.de >> hier lesen <<.

E2-Jgd: Kopf hoch, Mut haben!

JSG Sandhausen/Walldorf – Horan 8:196 Torpunkte

Auch wenn das Ergebnis sehr deutlich erscheint, so ist doch von Spiel zu Spiel eine Leistungssteigerung unserer Jungs zu sehen. Es werden viel weniger technische Fehler wie Fehlabspiele oder Fangfehler gemacht. Leider fehlt bei den Würfen auf’s gegnerische Tor noch der Mut und das Selbstbewusstsein, um mehr Tore zu erzielen. Ein großer Gewinn ist die Verstärkung durch die Spieler von den Minis. Kopf hoch, Jungs und weiter so. Ihr macht das echt super.

E-Jgd: Ein Team, ein Sieg

JSG Sandhausen/Walldorf – SG Leutershausen 119:66 Torpunkte

Die SG Leutershausen gastierte am Sonntag 28.11.21 bei der E1-Jugend der JSG Sandhausen/Walldorf. Das Spiel begann von beiden Seiten sehr ausgeglichen und spielstark. Die Torhüter beider Mannschaften konnten sich oft zeigen und glänzen.

Mitte der ersten Halbzeit konnten dann unsere Jungs das Spiel an sich reißen und die Führung übernehmen. Durch gekonntes Passspiel, eine quirlige und kampfstarke Abwehr konnten wir mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung den Sieg ungefährdet nach Hause bringen. Großes Kompliment an die ganze Mannschaft.

C-Jgd: Tapfer gegen den Tabellenführer

JSG Sandhausen/Walldorf – SG Edingen/Friedrichsfeld 25:38

Zu ungewohnter Zeit am Samstag Abend war der Tabellenführer aus Edingen/Friedrichsfeld in der Walldorfer Astoria Halle zu Gast. Somit war von vorne herein klar, dass dies kein leichtes Spiel werden würde.

Nach zuletzt vier Siegen in Folge wollten wir dennoch so lange wie möglich mithalten. Allerdings musste auch dieses mal auf einige Stammspieler verzichtet werden, sodass wir um Unterstützung von der D-Jugend gebeten haben.

Noch viel schwerwiegender war der Ausfall von Finn, der sich beim Warmmachen den Finger gebrochen und trotz Schmerzen die ersten Minuten im Tor stand. Solange konnte die JSG auch mithalten (9‘ 5:7), allerdings zogen die Gäste danach auf und davon (13‘ 5:12, 19‘ 7:15, 24‘ 9:18).

Auch die zweite Halbzeit verlief ähnlich und so stand es am Ende verdient 25:38. Aber die Jungs haben bis zum Ende gekämpft und auch die „Notbesetzung“ hat gezeigt, dass sie klasse Handball spielen können und niemals aufgeben! Vielen Dank an Luis für die Unterstützung, an Nils, der sich mutig ins Tor gestellt hat und natürlich an alle Fans, die uns von der Tribüne zugeschaut haben. Wir wünschen allen Verletzten schnelle Genesung und freuen uns auf das nächste Spiel!

C-Jgd: 4. Spiel, 3. Sieg, trotz vielen Ausfällen

TSG Eintracht Plankstadt 2 – JSG Sandhausen/Walldorf 18:30 (6:14)

Quasi ohne Auswechselspieler, aber mit Unterstützung aus der D-Jugend trat die C-Jugend am Sonntag (16.11.2021) das Spiel bei der TSG Eintracht Plankstadt an.

Die erste Viertelstunde konnte der Tabellenletzte noch mithalten (15. Minute, 6:7). Dann kam eine JSG-Auszeit und es folgte ein 7:0-Spurt unserer Jungs zum 6:14 (25. Minute), dem Halbzeitstand. Da die erste Hälfte sehr intensiv gespielt wurde, ging man es in der zweiten Hälfte ruhiger an, verzichtete zumeist auf Tempo-Gegenstöße und konnte dennoch den Vorsprung deutlich ausbauen. So kam Vito von der D-Jugend in der 30. Minute zu einem ersten von zwei Treffern und auch Hunor, der neu im Team ist, brachte seinen 7-Meter (48. Minute) sicher im Tor unter. Endstand: 18:30.

Es spielten: Finn (Tor), Ryan (10), Mika (6), Maximilian (5), Max (3), Lennox (3), Vito (2), Hunor (1).

Nachtrag: C-Jgd gewinnt in MA-Vogelstang

SG Vogelstang/Käfertal – JSG 17:24 (5:11)

Bereits am 16.10.2021 musste die C-Jugend im zweiten Auswärtsspiel der Saison nach Mannheim zur Spielgemeinschaft Vogelstang/Käfertal. Das erste Spiel in Weinheim wurde deutlich verloren (36:11) und daher waren die Jungs ziemlich nervös vor dem Spiel.

Die ersten Minuten waren noch ausgeglichen (6‘ 2:2), doch dann zündete die JSG den Turbo und legte einen 5:0 Lauf hin (15‘ 3:8). Die restliche Halbzeit wurde rotiert und war ausgeglichen und so ging man mit 6 Toren Vorsprung in die Kabine (5:11). Die zweite Halbzeit startete wieder die Grundformation (Ryan, Mika, Maxi, Nick, Lennox, Max und Finn) und so konnte der Vorsprung auf 9 Toren ausgebaut werden (33‘ 6:15) und dann wurde wieder rotiert.

Jeder Spieler kam zu seinem Einsatz, auch wenn diese leider aufgrund Verletzungen nur kurz waren. Die letzte Aktion des Spiel startete mit einem super Pass von Finn zu Max, der kurze vor dem Ende den Ball sicher im Tor unterbrachte (17:24).

C-Jgd: 3 Tore vorne, 2 Punkte gewonnen

JSG – TV Sinsheim 28:25 (13:11)

Im ersten Heimspiel der Saison empfing unsere C-Jugend den TV Sinsheim. Da die Hardtwaldhalle in Sandhausen weiterhin für den Spielbetrieb nicht zur Verfügung steht, fand das Spiel in der Gymnasium-Halle in Sandhausen statt.

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Anfangs legte Sinsheim vor und die JSG zog nach, in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit waren es unsere Jungs, die ein oder zwei Tore vorlegten und die der TV Sinsheim nachlegen musste – Halbzeitstand 13:11. Auch in der zweiten Halbzeit schaffte es unsere Mannschaft nicht, den Abstand auszubauen und so waren es bis zur 44. Minute mal zwei, mal drei Tore im Plus. Erstmals in der 45. Minuten konnte auf 4 Tore erhöht werden, die dann aber bis zum Ende verteidigt werden konnten. 

Es war ein sehr spannendes Spiel, bei dem jeder Spieler zum Einsatz gekommen ist: Finn, natürlich im Tor, mit guter Leistung. Ryan, Mika und Nick, die wiedermal ihre Torgefährlichkeit beweisen konnten, aber auch Lennox, Max, Nils und Maximilian, die sich in die Torschützenliste eintragen konnten.

Nach den Herbstferien geht es am 14.11.2021 zur TSG Plankstadt und wir hoffen auch dann wieder auf die tolle Unterstützung unserer Zuschauer.