A-Jgd: Hauchdünn am Unentschieden vorbei

JSG – HSG Weinheim/Oberflockenbach 31:32

Am Sonntag spielte die A-Jugend bereits das Rückspiel in Weinheim/Oberflockenbach. Das Hinspiel konnte zwar gewonnen werden, aber die Spieler und Trainer wussten, dass der Gastgeber in der heimischen Halle ohne Harz spielt und dadurch richtig stark ist. Leider musste die JSG wieder auf zwei Stammspieler verzichten. Bisher konnte lediglich ein Mal mit vollem Kader angetreten werden. Hoffentlich wird das im neuen Jahr besser.

Weinheim hatte noch eine Rechnung mit der JSG offen und das war von Spielbeginn an zu spüren. Die Jungs mussten so zunächst einem Vorsprung hinterher laufen; Zwischenstand 3:6, 10. Spielminute. Der Ausgleich viel dann in der 13. Spielminute zum 6:6. Auch die wieder einmal zahlreich mitgereisten JSG-Fans dachten, dass sich die Mannschaft jetzt gefangen hat und das Spiel in den Griff bekommt. Leider war das nicht so. Im Gegenteil, durch zahlreich vergebene Torchancen konnte sich die Heimmannschaft sogar zwischenzeitlich mit sechs Toren zum 15:9 absetzen (28. Spielminute) absetzen.Halbzeitstand 16:11.

Nach der Pause lief es zunächst besser. Mit einem 4-Tore-Lauf wurde der Rückstand auf 15:17 verkürzt. Der Gastgeber ließ es aber mit erfolgreichen Einzelaktionen nicht zu, noch weiter ranzukommen. In einer erneuten Schwächephase der JSG-ler bauten die Weinheimer ihren Vorsprung weiter aus. In der 52. Spielminute stand es dann schon 23:30.

Nach einer JSG-Auszeit ging dann ein ordentlicher Ruck durch die Mannschaft und eine fulminante Aufholjagd wurde gestartet. Innerhalb weniger Minuten wurde der Rückstand auf ein sensationelles 28:30 verkürzt. In der 59. Spielminute ergab sich dann auch noch die Chance zum Ausgleich. Leider klappte das nicht und somit mussten die Jungs mit einer knappen Niederlage von der Platte gehen, Endstand 31:32.

Es spielten: Josh, Milan (8), Finn (2), Niklas (3), Paul (6), Jan (7), Tom (2), Shawn, Max (3) und Luis S. im Tor.

Nach dem Spiel wurde mit einem gemeinsamen Essen in Leimen im Gasthaus „Zur Krone“ die erste Hälfte der Saison in entspannter Atmosphäre bei einem gemütlichen Abendessen beendet. Ein Dankeschön geht an die Inhaber der Krone – die Eltern des A-Jugendspielers Marko – für die Gastfreundschaft.

Die A-Jugend wünscht allen eine schöne Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr.