C-Jgd: TSV Steinsfurt vs. JSG 18:34

Wie schon beim deutlichen Erfolg im Hinspiel, ließ Petra von der ersten Sekunde an das Aufbauspiel der Steinsfurter-Sieben konsequent stören. Schnell konnte man einen fünf Tore Vorsprung (10:5) herauswerfen, weil es dem Gegner einerseits nicht gelang seine eigenen Angriffe erfolgreich abzuschließen und andererseits unsere Burschen im Gegenzug sauber Tor um Tor ‚einnetzten‘ konnten. Zur Pause führte die JSG deutlich mit 20:9.

Der zweite Durchgang begann etwas zerfahren – unsere Sieben ließ einige Chancen liegen und in der Abwehr wurde etwas unkonzentriert gearbeitet. Die Mannschaft des TSV konnte unsere Schwächeperiode aber nicht nutzen, was hauptsächlich an unserem Keeper Jonathan lag, der einige hundertprozentige Chancen der Kraichgauer (darunter fünf Strafwürfe!) zunichtemachen. Jetzt stellte Petra wieder um und sofort nahm unser Spiel wieder Fahrt auf.

Am Ende wurde Steinsfurt deutlich mit 34:18 besiegt.

Gerade die Abwehrarbeit im Rest der zweiten Halbzeit war sehenswert. Ein Beleg hierfür ist auch die Tatsache, dass es Steinsfurt nicht gelang, in 50 Minuten mehr als 13 Tore aus dem Spiel heraus zu erzielen.

Noch etwas Interessantes am Rande: Aufgrund des fehlenden Schiedsrichters musste unser Co-Trainer Michael das Spiel leiten – er hat seine Sache toll gemacht. Es war definitiv eine der besten Schiedsrichter-Leistungen der laufenden Runde!

Den Schwung aus dieser Begegnung müssen unsere Jungs in die nächsten zwei Wochen mitnehmen! Nächstes Wochenende trifft man auswärts auf den Tabellendritten Wieblingen (17.01.16, 14:15), am 21.01.16 um 18:00 muss man in Wilhelmsfeld (Platz sechs) antreten und abschließend am 24.01.16 um 13:00 spielt man in der Hardtwaldhalle gegen den Tabellenführer Wiesloch. Also, liebe Fans, kommt zahlreich zu den Spielen und unterstützt das Team bei seinem Ziel die Meisterschaft nach Sandhausen und Walldorf zu holen!

Es spielten: Jonathan (Tor, fünf gehaltene 7m), Fynn (14/1), Jan (2), Paul J. (4), Eric (4), Marius (1), Jannik, Justin, Paul G. (9), Lukas

(J.B.)