C-Jgd: TV Eppelheim vs. JSG 21:44

Diesmal musste unsere C-Jugend in Eppelheim antreten. Die Eppelheimer waren im Vorfeld etwas schwer einzuschätzen, da sie schon zwei Spiele am Grünen Tisch verloren geben mussten.

Ein erster Blick vor Spielbeginn zeigte auch warum: Die Eppelheimer konnten nur sieben Spieler aufbieten. Sie hatten also keine Möglichkeit, durchzuwechseln oder bei Verletzungen zu ergänzen. Ein klarer Nachteil im Vergleich zu unserer Mannschaft – wie immer war unser Spielberichtsbogen bis auf den letzten Platz ‚besetzt‘.

Die Jungs begannen mit Ihrer bewährten Taktik: Ran an den ‚Feind‘! Frühes Stören, schnelle Beine in der Abwehr hießen Petras Vorgaben. Wie schon in den letzten Spielen führte dies zu einfachen Toren. Besonders die Achse Niklas und Fynn erwiese sich als gut aufeinander eingespieltes Duo. Außerdem konnte an diesem Samstag auch wieder Paul G. ins Geschehen eingreifen – leider auf Kosten einer Verletzung, so dass er die zweite Halbzeit als Zuschauer von der Bank aus verfolgen musste. Da Jonathan im Tor mehrere Wurfversuche der Eppelheimer-Sieben parieren konnte (inklusive zweier Strafwürfe), stand es zwischenzeitlich schon 13:3 für unser Team. Zur Pause führte man verdient mit 24:12.

Im zweiten Durchgang ließ Petra verstärkt die Ergänzungsspieler zum Zuge kommen, dies führte dazu, dass die JSG etwas den Faden verlor. Leider gingen die Sportkameraden aus Eppelheim jetzt auch etwas härter zur Sache – logischerweise hielten unsere Jungs dagegen, was in der der einen oder anderen Zeitstrafe mündete. Trotzdem wurden noch eine ganze Reihe sehr schöne Tore erzielt. Am Ende konnten sich alle über ein klares 44:21 freuen.

Heute haben sich mal wieder alle eingebracht und man ist als geschlossene Mannschaft aufgetreten. Daraus resultierend haben sich insgesamt 11 der 13 Feldspieler in die Torschützenliste eintragen können. Außerdem lässt sich mittlerweile auch eine gewisse taktische Reife erkennen: Man weiß, was man kann und setzt diese Stärken dementsprechend ein. Es wird unaufgeregt gespielt bis sich die Chance ergibt. Natürlich muss man aber auch sagen, dass – bei allem Respekt – die letzten Gegner keinen wirklichen Prüfstein dargestellt haben.

Es spielten: Jonathan (Tor). Fynn (11), Niklas (10), Jan (4/2), Paul J. (6), Luis (1), Eric (2), Michael (2), Arne (1), Marius (1), Jannik, Samuel, Justin (1), Paul G. (5)

J.B.