Archiv der Kategorie: A-Jugend

Saison beendet!

Corona-Virus: BHV reagiert auf bundesweite Entwicklung

Der Badische Handball-Verband hat am Donnerstag, 12.03.2020, die Jugend-Saison 2019/2020 für beendet erklärt. Talentiaden und Mini-Spielfeste sind abgesagt. Es ist noch offen, wie es mit der Quali zur neuen Saison weitergeht. Der JSG-Trainingsbetrieb ist ab sofort bis auf Weiteres eingestellt. Zur offiziellen BHV-Meldung.

A-Jgd unterliegt dem Tabellenführer

SG Horan – JSG Sandhausen/Walldorf 34:24

Am Samstag mussten wir in Hockenheim gegen den Tabellenführer antreten. Dass dies keine einfache Aufgabe wird war uns klar. Wir hofften dass wir einen guten Tag erwischen, um ein gutes Handballspiel zu zeigen.

Die Heimmannschaft konnte heute den Deckel auf die Meisterschaft machen, wenn sie gegen uns gewinnen, so starteten sie auch konzentriert und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Wir machten dann den Ausgleich in der fünften Minute aber man konnte sehen das wir echte Probleme hatten ins Spiel zu kommen. Wir verloren durch Fang-und Passfehler viele Bälle dazu kam noch das wir viele Pfosten- und Latentreffer hatten die der Gegner abfing und ein Konter nach dem anderen spielen konnte. So stand es nach 12.Minuten schon 8:3. Wir machten nach der Auszeit eine bessere Figur auf der Platte und verkürzten sogar den Abstand auf 3 Tore beim stand von 10:7 in der 16.Min. Danach legte Horan wieder einen Gang zu und vergrößerte den Abstand stetig so stand es zur Halbzeit 19:11.

Horan hatte nach der Halbzeit keinen Einbruch und spielten genauso konsequent weiter wie in der ersten. Wir fingen uns langsam und es wurde endlich mal das gespielt was von der Bank gefordert wurde, so dass wir von einem 20:11 (32.Min) auf 24:21( 48.Min) verkürzen konnten. Nun nahm Horan eine Auszeit um unser Spiel zu unterbrechen, normalerweise macht uns das nichts aus da wir dadurch noch viel Motivierte in Spiel zurück kommen, nur diesmal war das nicht der Fall.

So vergrößerte der Gegner wieder seinen Torevorsprung ,durch die gute Leistung von unserem Torhüter ging das Spiel nur mit einem 10 Tore unterschied aus. Wir verlieren mit 34:24 gegen Horan der sich mit diesem Sieg die Landesligameisterschaft holte.
Wir gratulieren hiermit der SG Horan zur Meisterschaft in der Landesliga Nord 19/20.

Es spielten: Sammy, Josch, Milan (5), Niklas (2), Paul (1), Jan (5), Luis N.(4), Tom (6), Luis Sch. (Tor), Shawn, Max (1)

A-Jgd: Bunte Karten, eine bärenstarke Abwehr und ein extraklasse Torwart

JSG Sandhausen Walldorf – TV Eppelheim 33:16 (15:8)

Wer am Sonntag das Spiel der A-Jugend in der Hardtwaldhalle in Sandhausen nicht gesehen hat, hat wirklich etwas verpasst. Es war nicht nur ein hervorragendes Spiel der JSG-Jungs, sondern auch – im wörtlichen Sinne – ein farbenfrohes Spiel. Die Schiedsrichter konnten im Spielverlauf alle Karten zücken, die die Handballregeln für diverse Vergehen vorsehen: GELB, ROT und BLAU.

Aber, der Reihe nach: Beide Mannschaften traten nur mit neun Spielern an, mussten aus Krankheits- und Verletzungsgründen auf Spieler verzichten. Von Anfang an war zu spüren, dass beide Mannschaften alles gaben – im Angriff, wie auch in der Abwehr.

So gab es schnell die ersten gelben Karten und 2-Minuten-Strafen auf beiden Seiten. In der fünften Minute gingen die Gäste aus Eppelheim mit 3:1 in Führung, doch die Jungs konnten in der 9. Spielminute den Ausgleich erzielen zum 3:3. In der Zwischenzeit wurden zwei Konter und ein 7-Meter verworfen.

Und es ging weiter munter hin und her. Über 4:4 und 5:5 dann endlich erstmalig ein 3-Tore-Vorsprung zum 8:5. Leider musste dann die erste rote Karte auf JSG-Seite hingenommen werden. Abwehrbollwerk Max kassierte seine dritte Hinausstellung. Das gab der JSG-A-Jugend nochmal einen Motivationsschub und ein Tor nach dem anderen wurde geworfenzum 10:6 in der 23. Spielminute.

Dann ging das Farbenspiel weiter, die nächste rote Karte war fällig. Dieses Mal musste ein Gästespieler für ein dilettantisches Foul beim Konter an einem JSGler das Feld verlassen. In Folge dessen konnte der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 15:8 weiter ausgebaut werden.

Nach der Pause wurde das erfolgreiche Spiel fortgesetzt, kein Leistungseinbruch weit und breit, Eppelheim wurde vollständig beherrscht: Bis zur 43. Spielminute erzielte der Gast kein Tor. Die Abwehr stand hervorragend. Torwart Luis Sch. nagelte sein Tor immer weiter zu, war kaum noch zu überwinden. Der Frust war den Gästespielern förmlich anzusehen.

In dieser Phase handelte sich ein Gästespieler bei einer unbedeutenden Auseinandersetzung mit einem JSGler zwei Mal 2-Minuten ein. Nach einer erneuten Verbalattacke folgte dann die rote Karte und schließlich die Blaue* – er konnte sich einfach nicht beruhigen. Die JSG-Jungs zogen weiter ihr Spiel durch, glänzten noch mit einem schönen Kempa-Tor und gewannen schließlich mit 17 Toren Vorsprung; zum Endstand 33:16.

Das war bisher die beste Saisonleistung der A-Jugend. Ausschlaggebend war die unwiderstehliche Abwehr. Hinzu kam kluges Offensivspiel und ein extraklasse Torwart.

Es spielten (Tore):
Milan (6), Finn (4), Niklas(4), Paul (2), Jan (8), Luis N. (4), Tom (5), Max und Luis Sch. im Tor.

*eine blaue Karte hat zur Folge, dass der Vorgang in den Spielbericht eingetragen wird und ein Disziplinarverfahren folgt, das in der Regel zu einer Spielesperre führt.

Zum offiziellen Spielbericht >>>

A-Jgd: Trotz Niederlage, schnelles und attraktives Spiel abgeliefert

JSG – HG Oftersheim/Schwetzingen 29:35

Am Sonntag musste die A-Jugend zu ungewohnt früher Tageszeit in Schwetzingen auf die Platte: Anwurf 11:00 Uhr. In der Anfangsphase ging es schnell und ausgeglichen zur Sache, sechste Spielminute 3:3. Beide Teams ließen allerdings einige Chancen ungenutzt.

Die HG kam dann aber immer besser ins Spiel und konnte auf 9:4 wegziehen. Nach einer JSG-Auszeit wurde es zwar besser – der Rückstand konnte in der 24. Spielminute auf zwei Tore zum 14:16 verkürzt werden – aber die Schwetzinger machten weiter druck. So stand es zur Halbzeit 16:21.

Im zweiten Spielabschnitt sollte es besser werden. Das Passspiel an den Kreis wurde effektiv unterbunden und die Abwehr wurde auf 6:0 umgestellt. Das zwang das Heimteam zu einem taktischen Gegenmittel, um weiter in Führung zu bleiben. Die HG agierte nun mit einem siebten Feldspieler. In dieser Phase des Spiels stellten die JSG-Jungs eine widerstandsfähige Abwehr, die konzentriert Fehlwürfe und Ballverluste provozierte. So konnte sich sogar Luis, der konstant starke JSG-Torhüter, in die Torschützenliste eintragen.

Insgesamt sahen die zahlreich mitgereisten JSG-Fans – die mal wieder das heimische Publikum locker übertönten und für gute Stimmung sorgten – ein attraktives, gutes, faires und schnelles Spiel.

Es spielten (Tore): Sammy (2), Milan (7), Finn (3), Niklas (3), Paul (2), Jan (3), Luis N. (5), Tom (3) und Luis Sch. im Tor (1).

Zum offiziellen Spielbericht >>>

A-Jgd: Sicherer Sieg trotz miserabler Chancenverwertung

JSG – Schriesheim 30:17

Am vergangenen Samstag startete die A-Jugend gegen den TV Schriesheim in der Astoria-Halle in Walldorf ins neue Jahr. Leider konnten aus Krankheits- und Verletzungsgründen wieder vier Spieler nicht antreten. So war fraglich, ob die verbliebenen Neun die Kraft für 60 Minuten schnellen Handball hatten (die hatten sie).

Nach verhaltenen Anfangsminuten gingen die Jungs in der 10. Spielminute mit 4:0 in Führung. Schriesheim kämpfte sich aber wieder auf 8:7 in der 22. Minute heran. Durch eine bärenstarke Abwehrleistung und der Top-Leistung von unserem Torhüter Luis hielten die Führung bis zur Halbzeit (13:8) an.

Nach der Pause kamen die JSG-ler gut zurück ins Spiel und setzten sich bereits in der 35. Spielminute mit 10 Toren auf 18:8 ab. Danach wurde der Abstand sogar ausgebaut zum 25:10. Zu diesem Zeitpunkt konnten die Schriesheimer zwar noch einige Tore erzielen, aber der Sieg war nicht mehr gefährdet.

So stand es am Ende 30:17 – und das trotz einer miserablen Chancenverwertung in der zweiten Spielhälfte: Vier vergebene 7-Meter und 17(!!!) verschenkte Konter, bzw. 100%ige-Torchancen.

Es spielten (Tore):
Sammy (3), Milan (10), Niklas (4), Paul, Jan (4), Luis N. (2), Tom (3), Max (4) und Luis Sch.im Tor.

Zum offiziellen Spielbericht >>>

A-Jgd: Hauchdünn am Unentschieden vorbei

JSG – HSG Weinheim/Oberflockenbach 31:32

Am Sonntag spielte die A-Jugend bereits das Rückspiel in Weinheim/Oberflockenbach. Das Hinspiel konnte zwar gewonnen werden, aber die Spieler und Trainer wussten, dass der Gastgeber in der heimischen Halle ohne Harz spielt und dadurch richtig stark ist. Leider musste die JSG wieder auf zwei Stammspieler verzichten. Bisher konnte lediglich ein Mal mit vollem Kader angetreten werden. Hoffentlich wird das im neuen Jahr besser.

Weinheim hatte noch eine Rechnung mit der JSG offen und das war von Spielbeginn an zu spüren. Die Jungs mussten so zunächst einem Vorsprung hinterher laufen; Zwischenstand 3:6, 10. Spielminute. Der Ausgleich viel dann in der 13. Spielminute zum 6:6. Auch die wieder einmal zahlreich mitgereisten JSG-Fans dachten, dass sich die Mannschaft jetzt gefangen hat und das Spiel in den Griff bekommt. Leider war das nicht so. Im Gegenteil, durch zahlreich vergebene Torchancen konnte sich die Heimmannschaft sogar zwischenzeitlich mit sechs Toren zum 15:9 absetzen (28. Spielminute) absetzen.Halbzeitstand 16:11.

Nach der Pause lief es zunächst besser. Mit einem 4-Tore-Lauf wurde der Rückstand auf 15:17 verkürzt. Der Gastgeber ließ es aber mit erfolgreichen Einzelaktionen nicht zu, noch weiter ranzukommen. In einer erneuten Schwächephase der JSG-ler bauten die Weinheimer ihren Vorsprung weiter aus. In der 52. Spielminute stand es dann schon 23:30.

Nach einer JSG-Auszeit ging dann ein ordentlicher Ruck durch die Mannschaft und eine fulminante Aufholjagd wurde gestartet. Innerhalb weniger Minuten wurde der Rückstand auf ein sensationelles 28:30 verkürzt. In der 59. Spielminute ergab sich dann auch noch die Chance zum Ausgleich. Leider klappte das nicht und somit mussten die Jungs mit einer knappen Niederlage von der Platte gehen, Endstand 31:32.

Es spielten: Josh, Milan (8), Finn (2), Niklas (3), Paul (6), Jan (7), Tom (2), Shawn, Max (3) und Luis S. im Tor.

Nach dem Spiel wurde mit einem gemeinsamen Essen in Leimen im Gasthaus „Zur Krone“ die erste Hälfte der Saison in entspannter Atmosphäre bei einem gemütlichen Abendessen beendet. Ein Dankeschön geht an die Inhaber der Krone – die Eltern des A-Jugendspielers Marko – für die Gastfreundschaft.

Die A-Jugend wünscht allen eine schöne Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

A-Jgd: JSG – Weinheim/Oberflockenbach 30:25

Am Samstag stand das letzte Heimspiel der A-Jugend in diesem Jahr auf dem Plan, der Gegner war die HSG Weinheim/Oberflockenbach. Bereits beim Einwerfen war bei den Jungs eine gewisse Unsicherheit zu erkennen, da der Gegner nur mit sechs Spielern antrat (später kamen zwei Spieler noch hinzu).

Nun galt es trotzdem alles zu geben, um nicht Gefahr zu laufen, das Spiel schon gewonnen zu haben, nur weil der Gegner in Unterzahl antratt. Der Spielbeginn war schleppend, erst in der dritten Spielminute wurde das erste Tor für die JSG erzielt. Anschließend konnte eine 3-Tore-Führung herausgespielt werden zum 6:3 (13. Spielminute). Dieser Abstand konnte gehalten, leider aber aufgrund von zahlreichen vergebenen Torchancen nicht ausgebaut werden. Weinheim blieb stetig dran und mit 15:13 ging es in die Pause.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte dann der Gast, der mit 15:16 in Führung gehen konnte. Aber die JSG-ler ließen den Kopf nicht hängen und die Körpersprache war eindeutig: aufgeben gibt’s nicht, Tor um Tor wurde erzielt. Schließlich wurde wieder die Führung übernommen und in der 48. Spielminute ein 26:19-Vorsprung herausgeworfen. In den letzten Spielminuten wurden aufgrund von Nachlässigkeiten noch ein paar Gegentore kassiert, den Heimsieg hatten die JSG-Jungs aber in der Tasche – Endstand 30:25.

Es spielten (Tore):
Sammy, Josh (1), Milan (7), Finn, Niklas (2), Paul (1), Jan (6), Luis N. (6), Tom (7), Shawn, Max und Luis S. im Tor.