Archiv der Kategorie: – Allgemein

Trainingsbeginn ab dem 15.06.2020: Wichtige Informationen der Jugendleiter für Spieler und Eltern

Hallo liebe Eltern und Spieler der JSG,

endlich ist es soweit: Nach den Pfingstferien dürfen wir unter Auflagen wieder mit dem Training in der Halle beginnen. Das Training wird sicher anders sein, als Ihr es gewohnt seid, aber zuindest können wir wieder etwas tun und darauf freuen wir uns sehr.

Das Angebot ist freiwillig, wer also Bedenken hat oder zu einer Risikogruppe zählt, möge das bitte mit den Trainern abstimmen.

Anbei findet Ihr eine Übersicht über die aktuellen Trainingszeiten ab dem 15.06.2020 bis zu den Sommerferien:

A-Jugend:
Mo, 19-20 Uhr, Astoriahalle Walldorf (WA)
Mi, 18-20 Uhr, Astoriahalle WA

B-Jugend:
Mo. 18-19 Uhr, Astoriahalle WA
Do. 18:30 – 20 Uhr, Hardtwaldhalle, Sandhausen (SA)

C-Jugend:
Di. 17:15 – 18:45 Uhr, Gymnasiumhalle SA
Do. 17 – 18:30 Uhr, Hardtwaldhalle SA

D-Jugend:
Mo. 17-18 Uhr, Astoriahalle WA

E-Jugend:
Mi. 16:30-18 Uhr, Astoriahalle WA

Es gilt klare Hygieneregeln einzuhalten. Im Anhang (s. unten) findet Ihr entsprechende Dokumente. Diese bitte aufmerksam durchlesen!

Außerdem benötigen wir
– einmalig: die Einverständniserklärung zur Trainingsteilnahme
– vor jedem Training: den Fragenbogen zum Gesundheitszustand

Bitte gebt die Unterlagen jeweils bei den Trainern ab.

Die Trainer werden je Training Teilnehmerlisten pflegen, die dann über die JSG-Jugendleitung der jeweiligen Stadt/Gemeinde, in der das Training stattfand, übergeben werden.

Das Training an sich wird folgenden Richtlinien folgen:

  • Max. 9 Spieler + 1 Trainer pro Trainings-Gruppe und Hallendrittel. Wir sind so vom Platz in der Halle und der Anzahl der Trainer so aufgestellt, dass wir parallele Gruppen je Altersklasse stemmen können.
  • Jeder Spieler bringt seinen eigenen Ball mit; wenn ein Spieler keinen Ball hat, leihen wir gerne einen aus.
  • Bälle sind selbst zu desinfizieren (z.B. mit Desfinfektionsspray oder -tuch)
  • Es werden zunächst nur Einzelübungen stattfinden: Kraft, Ausdauer, Koordination, Dribblen, Pässe gegen die Wand, Wurf aufs leere Tor.
  • Es werden keine Paar- oder Gruppenübungen stattfinden.
  • Die Trainingszeiten sind so angepasst, dass alle Gruppen problemlos in die Halle und aus der Halle gehen können. Vor und nach dem Training wird es kurze Zeitfenster für den Gruppenwechsel bzw. Desinfektion geben.

    Wenn wir uns alle an diese Vorgaben halten, sollte nichts schief gehen.

Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr Euch gerne an uns oder die Trainer wenden.

Eure Jugendleiter
Clemens Schönemann (SG Walldorf Astoria)
Tobias Reith (SC Sandhausen)

sowie das gesamte Trainerteam der JSG

Anhang

E2-Rückblick: Den LÖWEN so nah!

Am 6. Februar 2020 durfte unsere E2-Jugend als Einlaufkinder bei den Rhein-Neckar-Löwen mit dabei sein. Gespielt wurde gegen Melsungen. Schon beim Treffen war die Aufregung zu spüren.

Nachdem unsere Jungs umgezogen waren, durften sie ihren Idolen beim Aufwärmen zuschauen. Und dann endlich war es so weit: wir wurden in die Katakomben der SAP-Arena geholt und warteten mit unseren Trainern Heiko und Nico auf unseren großen Auftritt. Dort erfuhren wir, dass wir mit den Löwen einlaufen durften und die Freude war riesig.

Und dann kamen sie – unsere Stars und holten uns ab. Unter dem Jubel der vielen Fans ging es auf die Platte und wir durften uns anschließend auf unseren Plätzen hinters Tor begeben. Jeder Treffer wurde lautstark bejubelt und beklatscht, bis die Hände glühten. Aber leider hatte es am Ende nichts genutzt, da die Löwen mit 30:33 verloren hatten. Auch wenn wir uns das Ergebnis anders gewünscht hätten, so freuten sich doch alle über die ergatterten Autogramme und Bilder mit den Stars.

Leider ging ein unvergesslicher Abend viel zu schnell vorbei, hinterließ aber bei jedem ein Lächeln im Gesicht. Vielen Dank nochmals an Familie Wittmann fürs organisieren. (BS)

Lieferservice: C-Jugend erhält Meister T-Shirts frei Haus

Die C-Jugend der JSG hat die zurück liegende Saison souverän als Staffelsieger abgeschlossen. Die Jungs haben einen tollen Handball gezeigt und als Mannschaft überzeugt.

Leider fiel jedoch durch die Corona-Pandemie die Meisterfeier aus, auf die sich alle so gefreut hatten. Auch die vorbereiteten T-Shirts (s. Bild) mussten weiter in der Kiste auf ihre neuen Besitzer warten.

Nun wird nicht länger gewartet, die T-Shirts werden jetzt per Fahrrad-Kurier bei den Staffelsieger-Spielern vorbei gebracht. Und sobald wir uns alle wieder in der Halle sehen, holen wir das obligatorische Mannschafts-Foto nach.

Das Meistershirt der C-Jugend: Ungeschlagen, mit „zu Null“-Punkten, wird den Jungs die Krone aufgesetzt. 😉

Saison beendet!

Corona-Virus: BHV reagiert auf bundesweite Entwicklung

Der Badische Handball-Verband hat am Donnerstag, 12.03.2020, die Jugend-Saison 2019/2020 für beendet erklärt. Talentiaden und Mini-Spielfeste sind abgesagt. Es ist noch offen, wie es mit der Quali zur neuen Saison weitergeht. Der JSG-Trainingsbetrieb ist ab sofort bis auf Weiteres eingestellt. Zur offiziellen BHV-Meldung.

JSG erhält finanzielle Unterstützung von der Sparkasse Heidelberg

Spende der Sparkasse Heidelberg ermöglicht neue Trainingsanzüge

Sport ist ein wichtiges Bindeglied der Gesellschaft. So ist es für die Verantwortlichen der Sparkasse Heidelberg selbstverständlich, gerade Kinder und Jugendliche zu unterstützen und somit den Sportvereinen eine gute Jugendarbeit zu ermöglichen.

Wir wurden nun mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro bedacht, welche die Vertreter der Sparkassenfilialen in Sandhausen und Walldorf gemeinsam übergeben haben.

Seit 2007 entwickeln wir – die SG Walldorf Astoria Abt. Handball Männer und der SC Sandhausen – unseren Handballernachwuchs zusammen in der JSG. Von der E-Jugend bis zur A-Jugend sind zur Zeit rund 80 Kinder und Jugendliche aktiv.

Die Spendenübergabe fand dieser Tage in der Walldorfer Astoria-Halle statt, die einer von mehreren Trainingsorten in Walldorf und Sandhausen ist. Von der Sparkassenfiliale Sandhausen war Regionalleiter Frank Pichler gekommen, aus Walldorf die Regionalleiterin Valeska Haberfellner. Beide zeigten sich überzeugt, dass das Geld bei der JSG gut angelegt ist.

Empfangen wurden die beiden Sparkassenvertreter von Clemens Schönemann und Tobias Reit, den Jugendleitern der JSG. „Für uns ist es immer wieder klasse, wenn wir eine Spende erhalten“, so Clemens Schönemann, denn in der Jugendarbeit habe man immer Bedarf. Das Geld wird nun verwendet, um die komplette Jugend mit neuen Trainingsanzügen auszustatten.

Die jungen Handballer der JSG Sandhausen Walldorf – samt der beiden Jugendleiter Tobias Reit (2.v.l.) und Clemens Schönemann (r.) – freuten sich über die Spende der Sparkasse Heidelberg. Regionalleiterin Valeska Haberfellner (l.) und Regionalleiter Frank Pichler (2.v.r.) schauten zur Spendenübergabe beim Training in der Astoria-Halle in Walldorf vorbei.

A-Jgd: Einem starken Gegner unterlegen


JSG Sandhausen/Walldorf – JSG Ilvesheim/Ladenburg 28:37

„Nur“ mit neun Toren Unterschied verloren, das ist das Fazit des Spiels gegen Ilvesheim/Ladenburg.

Das Hinspiel war zwar in der eigenen Halle durch den Harz-Vorteil gewonnen worden, aber da sich im Training unser Torwart Luis Sch. verletzt hatte, musste das Team ohne „echten“ Torwart antreten – und ohne Harz spielen.

So kam es, dass mit dem 7. Feldspieler agiert werden musste, den Tom und Jan abwechselnd spielten. Gewohnte Abläufe in Angriff bzw. Abwehr waren somit nicht möglich. Die Ilvesheimer nutzten das umgehend und gingen mit 4:0 in Führung. Erst nach sechs Minuten erzielten die JSG-Jungs ihr erstes Tor. Leider wurde es bis zur 20. Spielminute nicht besser, was ein 10-Tore-Rückstand zur Folge hatte (17:7). Dann endlich spielte sich die Wechselei mit dem siebten Feldspieler ein, ferner wurde riskantes Konterspiel belohnt. Der Rückstand wurde zur Halbzeit halbiert: 20:15.

In der zweiten Hälfte kamen die JSG-ler nicht so recht in Bewegung. Die ständige Manndeckung von Ilvesheim war hierbei auch ein Grund dafür, dass das JSG-Angriffsspiel Fehler produzierte. Mitte der zweiten Hälfte stand es dann 29:20. Zu diesem Zeitpunkt konnte – wiederum mittels hervorragendem Konterspiel – in Unterzahl zwei Tore erzielt werden.

Trotz des ständigen Rückstands gaben die Jungs nicht auf und kämpften weiter bis zum Spielende. Letztlich wurde das Spiel mit 9 Toren verloren gegen einen Gegner, der nicht nur über eine voll besetzte Bank verfügte, sondern auch zurecht zu den drei stärksten Teams der Landesliga Nord gehört.

Die Spielpause bis zum 7. März wird allen – nicht nur den Verletzten – gut tun, so dass nach den Faschingsferien nochmal voll angegriffen werden kann bei den letzten drei Spielen dieser Saison. Weil stillstehen is’ nich’‘ – die nächsten Qualifikationsspiele für die neue Saison 2020/2021 kommen schon bald.

Es spielten (Tore): Sammy (1), Milan (10), Finn, Niklas (7), Paul (1), Jan, Luis N. (2), Tom (4), Shawn, Max (3).

Zum offiziellen Spielbericht >>>