Archiv der Kategorie: C Jgd Männlich

C-Jgd: Dossenheim vs. JSG 27:24

Die Zuschauer sahen am Sonntag beim Aufeinandertreffen zwischen Dossenheim und der JSG zwei höchst unterschiedliche Halbzeiten: Halbzeit 1 dominierte die JSG, zeigte tolle Spielzüge und suchte immer den freien Mann. Über 2:5, zwischenzetilich sogar 7:15, ging man mit einem komfortablen 7-Tore-Vorsprung 11:18 in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit mehrten sich dann individuelle Fehler sowohl im Angriff wie in der Abwehr. Einzelaktionen und schwache Abschlüsse führten nicht mehr zum Torerfolg, sodass Dossenheim Tor um Tor aufholte und in der 44. Minute mit 23:22 in Führung ging. Die letzten 5 Minuten konnten unsere Jungs keine Impulse mehr setzen und verloren schließlich mit 27:24.
Die Lehre aus dem heutigen Spiel ist, dass man sich nicht zu früh in Sicherheit wiegen darf. Insbesondere wenn wichtige Spieler fehlen. Einen tollen Einstand in der Landesliga hatten dafür Felix und Hagen, die der ersatzgeschwächten Mannschaft aushalfen.

Es spielten: Luis, Mika (Tor), Rufus (1), Marc, Hagen, Felix (1), Shawn (1), David (2), Joshua (1), Tom (13), Nick (6).

C-Jgd: JSG vs. Tauberfranken 26:22

In einem hochklassigen C-Jugend Spiel erkämpften sich die Jungs der JSG die Tabellenführung in der Landesliga Nord. Zwar war der anfängliche Respekt vor dem Gegner groß, doch beim Spielstand von 4:1 nach 6 Minuten war klar, dass die Einstellung der Mannschaft stimmte. Über die gesamte erste Halbzeit hinweg konnte der Gegner auf Distanz gehalten werden: Halbzeitstand 14:10.
Nach der Pause war das Bild unverändert. Gegen eine kompakt stehende Abwehr konnten die wurfstarken Rückraumspieler aus Tauberfranken nur wenig ausrichten. Und wenn der Ball doch aufs Tor kam, war Luis im Tor der JSG ein sicherer Rückhalt. Über den gesamten Spielverlauf konnte er mehr als die Hälfte aller Bälle abwehren. Daniel und Tom trugen mit je 10 Toren maßgeblich zum erfolgreichen Angriffsspiel bei. Tauberfranken lief die gesamte zweite Halbzeit einem 3 bis 4-Tore Rückstand hinterher und musste sich am Ende mit 26:22 geschlagen geben.

Die Zuschauer sahen ein packendes, aber sehr faires Spiel, was die JSG letztlich dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient gewann.

Es spielten:
Luis (Tor), Tom (10), Daniel (10), Rufus (2), Marc, Finn (1), Shawn (2), Joshua (1), Nick

C-Jgd: JSG vs. SG Vogelstang/ Käfertal 25:20

Nachdem unsere C-Jugend letzte Woche den TV Eppelheim mit 22:18 (14:8) bezwingen konnte, hatte am Wochenende die SG Vogelstang/ Käfertal mit 25:20 (14:12) das Nachsehen. Während wir uns gegen Eppelheim mit einer starken 1.Halbzeit vorentscheidend absetzen konnten, war gegen Vogelstang/ Käfertal die 2.Halbzeit unser „Gewinner“.
Mit nun 5 Siegen in Folge sind wir im Moment Tabellenführer. Nun gilt es, den „Platz an der Sonne“ so lange wie möglich zu verteidigen.

(MS)

C-Jgd: Wiesloch vs. JSG (19:20)

In einem packenden Landesligaspiel gewann die C-Jugend in Wiesloch knapp mit 19:20. Bis zur 21. Minute konnten unsere Jungs aus einer sehr soliden Abwehr heraus einen 4:9 Vorsprung erarbeiten, der dann allerdings bis zur Pause auf 7:9 schmolz.
In der zweiten Hälfte zeigte sich ein ähnliches Bild: unsere Jungs bauten den Vorsprung weiter aus (9:16), ehe Wiesloch zur Aufholjagd blies und  dank einiger unnötiger Fehlpässe Tor um Tor näher kam (18:19 in der 46. Minute). Ein Schock für die Mannschaft war sicher die rote Karte für Daniel, der aufgrund eines Wechselfehlers nach einer Zweiminutenstrafe gleich die dritte und damit letzte Strafe kassierte, bevor er auf die Tribüne musste. Dennoch haben die Jungs weiter gekämpft.
Einen Sahnetag erwischte Luis im Tor, der bei den 11 Wieslocher 7-m-Würfen den Ball nur 3x aus dem Netzt holen musste. Hinzu kamen zahlreiche Würfe aus dem Feld sowie Gegenstöße, die er entschärfen konnte und die Wieslocher damit schier zur Verzweiflung brachte.

Es spielten:
Rufus, Daniel (5), Tuluhan, Marc Koppert, Finn, Shawn (1), David, Joshua (3), Tom (8), Mika (Tor), Nick (2), Luis (Tor)

C-Jgd: JSG vs. Viernheim 21:23

Im ersten Saisonspiel musste unsere C-Jugend eine bittere Niederlage einstecken. Gegen Viernheim verlor man leider mit 21:23.
In der ersten Halbzeit konnte man aus einer guten Abwehr heraus mithalten. Mit 11:12 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit häuften sich dann leider Abspielfehler und Fehlpässe, die Viernheim immer wieder nutzen konnte. Auch bekamen unsere Jungs Viernheims Haupttorschützen (15 Treffer) nicht in den Griff.
Am Wochenende besteht die Chance zur Wiedergutmachung.

Qualifikation zur Saison 2017/2018

Die Qualifikation zur neuen Saison 2017/2018 ist abgeschlossen und die Teams der JSG bereiten sich auf die bevorstehende Spielzeit vor.

Die D-Jugend konnte beim Spieltag in Neckargemünd zeigen, dass sie großes Potential hat. Die Jungs spielten nach kleinen Startschwierigkeiten erfrischenden Handball und qualifizierten sich am Ende für die Kreisliga 2. Was man der Mannschaft hoch anrechnen muss ist, dass die Spieler keineswegs enttäuscht waren, sondern sich über das gute Ergebnis und den überzeugenden Auftritt freuten.

Die C-Jugend hatte einen Heimspieltag in Walldorf und konnte sich nach guten Spielen in der Vorrundengruppe den Platz für das Halbfinale, und damit die direkte Qualifikation zur Landesliga, sichern. Gegen den Ersten aus der anderen Gruppe, Eppelheim, stand es im Entscheidungsspiel nach 20 Minuten 12:12 Unentschieden. Auch die Verlängerung brachte mit 14:14 keine Entscheidung. Daher mussten bzw. durften die Jungs im 7m-Werfen ran. Dabei wuchs Luis im Tor über sich hinaus und konnte 3 von 4 Würfen abwehren und sogar selbst einen 7m verwandeln. Das Spiel wurde 15:17 gewonnen und die Mannschaft konnte dadurch ein zusätzliches Turnier zur Badenliga-Quali spielen. Der Rest ist schnell erzählt: Badenliga ist nicht unsere Kragenweite, von daher wurde dieser Spieltag als zusätzliche Trainingseinheit gewertet. Wir freuen uns auf die Landesliga.

Die B-Jugend konnte ihr Ziel, einen Startplatz in der Landesliga, leider nicht erreichen. Ersatzgeschwächt trat man in MA-Vogelstang an und konnte am Ende des Tages nur eines von drei Spielen gewinnen. Auch wenn die Spiele nur äußerst knapp verloren gingen, musste man die bittere Pille schlucken und zu einem weiteren Qualifikationsspieltag antreten, um das Ticket für die Bezirksliga 1 zu lösen.
Die Mannschaft trat dabei überzeugend auf und ließ keinen Zweifel, dass sie Landesliga hätte spielen können, nun aber die Bezirksliga 1 rocken wird.

C.S.

Rundenabschluss C-Jugend Saison 2016/17

Am Sonntag 23.4.17 traf sich die C-Jugend mit Eltern und Geschwistern im Vereinsheim in Sandhausen zum Rundenabschluss.
Beim gemütlichen Beisammensein wurde nochmals über die vergangene Runde gesprochen.Per Beamer wurden Bilder der Saison und Bilder unseres Turniers in Prag gezeigt. Zu den Bildern aus Prag konnten natürlich viele Geschichten erzählt werden, für die Eltern und Geschwister die nicht dabei waren. Anschließend wurde für alle Pizza bestellt, was auch zu einem schönen Rundenabschluss beitrug.

Leider müssen wir auch zwei Spieler verabschieden: wir wünschen Eric viel Erfolg im neuen Verein und Jannik viel Spaß beim Basketball.

P.F.

C-Jugend auf internationalem Turnier in Prag

Über Ostern nahm die C-Jugend am größten internationalen Jugend-Handballturnier in Prag teil. Daher trafen wir uns am Donnerstag 13.4.17 bereits um 4:00 Uhr morgens an der Astoria Halle zur Abfahrt nach Prag.
Nach einer 5-stündigen Fahrt sind wir gegen 10:00Uhr in Prag angekommen.Wir registrierten uns bei der Turnierleitung und einige Spieler wurden sogar vom Prager Handball-Cup TV interviewt (https://www.youtube.com/watch?v=39UCKDXRgEY) .
Danach ging es in die Unterkunft, eine Schule bei der die  Klassenzimmer im Schlafräume umfunktioniert wurden. Nachdem die Schlafplätze eingerichtet waren nahmen wir noch einen kleinen Snack und die verteilten  Activity-Karten, die gleichzeitig als Fahrtkarten für Bahn und Metro dienten. Nun machten wir uns auf dem Weg in die Innenstadt von Prag. Wir sahen viele Ostermärkte auf dem Weg zum Rathausplatz und die weltbekannte Astronomische Uhr am Rathaus aus dem Jahre 1410. Anschließend ging es über die Moldau durch das alte Prag und wieder über die Karlsbrücke zurück. Zurück in der Unterkunft gab es Abendessen. Nach einem langen Tag waren die Jungs schon sehr müde.

Am Freitag mussten wir schon früh Aufstehen, da das erst Gruppenspiel bereits um 8:15 Uhr für uns begann. Das erste Spiel gegen eine Mannschaft aus Litauen konnten wir mit 18:7 gewinnen, für die frühe Stunde ein ganz guter Einstieg in das Turnier. Das zweite Spiel gegen eine dänische Mannschaft verloren wir mit 33:15. Die Jungs waren uns einfach körperlich und spielerisch überlegen. Das dritte Spiel am ersten Tag spielten wir gegen Melnik (CZE). Dieses konnten wir wieder mit 15:8 gewinnen.

Am Samstag, dem zweiten Spieltag des Turniers, ging es erst um 12:20 Uhr mit dem ersten Spiel los. Nach einem langen hin und her konnten wir leider dieses Spiel gegen Brno (CZE) nicht gewinnen, so verloren wir mit 18:19. Im letzte Spiel der Vorrunde mussten wir gegen die Wölfe aus Wien antreten. Wir wussten, wenn wir dieses Spiel gewinnen, können wir in die Zwischenrunde des  A-Finale einziehen. Leider reichte es nicht, uns gegen die Wölfe durchzusetzen und wir verloren das Spiel mit 18:13. Abends ging es dann in die Galleria Harfa zur Playersparty.

Sonntags wurden dann in die Endspiele der B-Final Runde gespielt. Da wir in der Gruppenphase Vierter wurden, brauchten wir erst um 14:05 Uhr im 1/16 Finale gegen Sesvet (CRO) spielen. Leider konnten wir uns dort nicht durchsetzen und verloren das Spiel 13:15. Mit enttäuschten Spielern fuhren wir zurück zur Unterkunft. Abends gingen wir dann mit den Spielern und den mitgereisten  Eltern noch in Restaurant zum Essen, da war den der Frust des Tages wieder behoben bei Schnitzel mit Pommes und Pulled Pork Burger.

Montag war Abreisetag. Um 10:00 Uhr musste die Schule geräumt sein und wir machten uns auf den Weg in die Haupthalle des Turniers, um das Endspiel der C-Jugend anzuschauen. Anschließend fuhren wir wieder nach Hause und um 19:30 konnten die Eltern wieder unsere Spieler im Empfang nehmen. Es war wieder eine schöne Zeit und um einige Erfahrungen reicher. Vielen Dank auch an Holger, der uns die ganze Zeit begleitet hat und immer für uns und die Spieler da war. Auch ein Dank an die mitgereisten Eltern für die Unterstützung in den Hallen.

An dem Turnier nahmen 591 Mannschaften der E-A-Jugend m/w Teil aus 23 Nationen teil. In der Kategorie männliche C-Jugend waren 86 Mannschaften gemeldet aus 14 Nationen.

 

Es waren dabei:
Jonathan, Luis Sch., Paul, Jan, Niklas, Milan, Jannik, Arne, Nick, Tom, Daniel, Eric, Luis N
Michael F., Holger H., Petra F.
(P.F.)

C-Jugend beendet Landesliga-Saison auf dem dritten Tabellenplatz

Die Qualifikation zur Landesliga hatte die C-Jugend im vergangenen Jahr relativ problemlos geschafft und so konnte man gespannt darauf sein, wie sich die neu zusammengestellte Truppe der Jahrgänge 2002 und 2003 in der Saison 2016/2017 so schlägt. Neben einigen Abgängen vor und zu Beginn kam mit Milan, der nach der Qualifikation zu uns wechselte, auch eine echte Verstärkung.

Am vergangenen Wochenende nun erspielte die Mannschaft mit dem 24:29 in Dossenheim ihren 12.Saisonsieg und beendete die Runde auf dem 3. Platz in der Landesliga.
In den 16 Spielen kamen insgesamt 17 Spieler (davon zwei Torleute) zum Einsatz, 6 davon aus dem jüngeren Jahrgang. Bei der Torausbeute blieben wir mit 488 Toren, also mehr als 30 pro Spiel, nur hinter dem Meister Wiesloch, der mit einem Verlustpunkt unangefochten den Titel holte. Gegen diese Mannschaft mussten wir im Hin- und Rückspiel den Kürzeren ziehen. Eine Niederlage und einen Sieg gab es jeweils gegen Schriesheim und Rot/Malsch., alle anderen Spiele wurden mit erfrischendem Offensivspiel (auch mal knapp) gewonnen.

In unseren Spielen gab es für uns etwa ebenso oft wie für die Gegner gelbe (25/22) und rote Karten (1/1). Bei den Zwei-Minuten-Zeitstrafen zeigte sich unsere Mannschaft eher von der sanften Seite (13/24) und so landeten wir vielleicht auch deshalb bei den Gegentoren mit 403 nur im Mittelfeld der Tabelle, und das obwohl wir zwei bärenstarke Torleute haben.

Bei den Siebenmetern trafen unsere Schützen 82 %-ig ins Tor, auf der anderen Seite verhinderten unsere Torleute Luis und Jonathan mit 23 % fast ¼ der gegnerischen Chancen vom Punkt, der im Handball ein Strich ist.

Unser eingesetzten Spieler (Tore/davon Siebenmetertore): Arne (2), Daniel (12/1), Eric (56), Jan (89/40), Jannik (6), Jonathan (Tor), Joshua (4), Justin, Luis N. (45), Luis Sch. (Tor), Milan (97/8), Nick (5), Niklas (99), Paul (27), Ramon, Samuel, Tom (47/2).
Die nicht nur bei den Heimspielen in Walldorf und Sandhausen zahlreichen Fans sahen viele schöne, einige spannende und fast ausnahmslos faire Spiele, in der sich die Jungs als tolle Mannschaft zeigten, die dem Trainerteam mit Petra, Michael und Arno viel Spaß machten; allerdings auch noch ein paar Ideen für zukünftige Trainingseinheiten. Im Laufe der Saison zeigte sich beständig eine tolle Fortentwicklung der einzelnen Spieler was Taktik, Technik und Spielwitz betrifft. Dies soll auch in Zukunft noch weitergehen – in der anstehenden Qualifikation und der nächsten Saison wieder auf getrennten Wegen in der C- und B-Jugend.
Zuvor geht es aber für die Jahrgänge 2002 und 2003 noch über die Ostertage zum internationalen Handball-Turnier nach Prag, wo unter anderem 88 C- Jugend-Teams aus fast 20 Ländern aufeinander treffen werden.

(F.K.)

Landesliga: TSG Dossenheim vs. JSG 24:29

26.03.2017: Es stand das letzte Rundenspiel der Saison 2016/17 in Dossenheim an. Das erste Mal konnten wir  nur mit 10 Spielern antreten, was dazu führte, dass jeder Spieler ausreichend Einsatszeiten hatte. Wie gewohnt fingen wir ruhig an, um uns auf den Gegner einstellen zu können. Wir gingen recht schnell mit 0:1 in Führung, die wir in der 15. Minute auf 5 Tore zum 5:10 ausbauten. Zur Halbzeit stand es 11:16 für uns.
Diese Führung gaben wir auch nicht mehr aus der Hand, obwohl Dossenheim in der 43. Minute auf zwei Tore  zum 20:22 verkürzen konnte. Danach legten die JSG-Jungs wieder einen kleinen Spurt ein und gewannen das Spiel mit 24:29.

Mit diesem Sieg haben wir die Landesligasaison mit dem dritten Platz und 24:8 Punkten beendet. Unser Ziel war es, nicht Letzter zu werden und uns im Mittelfeld festsetzen. Das haben wir mit dem dritten Platz hervorragend erreicht. Es fehlte sogar nur ein Punkt auf den zweiten Platz. Wir gratulieren der TSG Wiesloch zur Meisterschaft.

Es spielten:
Samuel, Milan(9), Paul(1), Niklas(8), Eric(3), Luis(Tor), Jannik, Jan(6), Nick(2), Jonathan(Tor).

(P.F.)