Archiv der Kategorie: E-Jugend

Saison beendet!

Corona-Virus: BHV reagiert auf bundesweite Entwicklung

Der Badische Handball-Verband hat am Donnerstag, 12.03.2020, die Jugend-Saison 2019/2020 für beendet erklärt. Talentiaden und Mini-Spielfeste sind abgesagt. Es ist noch offen, wie es mit der Quali zur neuen Saison weitergeht. Der JSG-Trainingsbetrieb ist ab sofort bis auf Weiteres eingestellt. Zur offiziellen BHV-Meldung.

E-Jgd: Knappe Niederlage im letzten Saisonspiel

JSG – Dossenheim 153:264 TP

Auch die „E1“ musste am letzten Wochenende eine bittere Niederlage gegen Dossenheim in der Hardtwaldhalle in Sandhausen hinnehmen. Im letzten Saisonspiel war man mit dem Team aus Dossenheim lange auf Augenhöhe. Jedoch sorgten letzten Endes viele Nachlässigkeiten und vermeidbare Fehler dazu, dass die Gäste davonziehen konnten.

Somit beenden die Jungs zwar die Saison mit einer Niederlage, jedoch spielten sie alles in allem eine solide Saison und konnten sich als eine der stärkeren Mannschaften in der ersten Kreisliga behaupten.

E2: Stark gekämpft, leider doch verloren gegen Schwarzbachtal

JSG – Schwarzbachtal 90:128 TP

Am vergangenen Samstag musste sich unsere Mannschaft leider gegen eine körperlich überlegene Mannschaft aus Schwarzbachtal in einem spannenden Auswärtsspiel geschlagen geben.

Nach einer kämpferisch überzeugenden ersten Halbzeit auf Augenhöhe, konnte sich das Team aus Schwarzbachtal in der zweiten Hälfte absetzen und siegen. Zu allem Überfluss verletzte sich nach 10 Minuten einer unserer Spieler, was die ohnehin schon stark dezimierte Auswechselbank noch weiter schwächte. Letzten Endes gilt es jedoch zu sagen, dass die Jungs alles gegeben haben und mit dieser Leistung die Chancen auf zwei bessere Abschlussspiele sehr gut stehen.

E-Jgd: Ein WOW!-Spiel der Jüngsten

JSG – SG Nußloch 385:40 Torpunkte

Einen ungefährdeten Sieg konnten die Jüngsten JSG-ler am letzten Samstag in der Astoria-Halle in Walldorf erzielen. Von Beginn spielten sie sehr konzentriert, warfen Traumpässe und haben klasse in der Abwehr agiert. Und einmal mehr konnten sich alle 11 eingesetzten Spieler in die Torschützenliste eintragen. Super, die Jungs.

Es spielten:
Mika, Tizian, Daniel, Vito, Anton, Toni, Marc, Stian, Tim, Elias, Luis.

E-Jgd: Auswärtssieg mit Toren von ALLEN

JSG – Rot-Malsch 2 252:162 Torpunkte

Eine klasse Leistung zeigte unsere E-Jugend gegen eine stark beginnende Rot-Malscher Mannschaft in der Reblandhalle in Malsch. Zur Halbzeit lagen die Jungs zwar mit Toren (10:8), jedoch nicht mit Torschützen vorne.

Die Begegnung war immer sehr eng, bis zu dem Zeitpunkt, als unsere Jungs zu Beginn der zweiten Spielhälfte so richtig loslegten. Das führte letztendlich zu einer deutlichen Führung in Toren und Torschützen, der Sieg war sicher.

Toll war mal wieder, dass ALLE Jungs Tore erzielen konnten. Und das waren: Stian, Tim, Luis, Elias, David, Marc, Daniel L., Vito, Anton, Daniel S., Shawn und Mika.

E-/E2-Jgd: Die rasenden Racker – nicht aufzuhalten!

E-Jgd. KL1: JSG – TSG Wiesloch 264:153 Torpunkte
E-Jgd. KL3: JSG2 – TSV Handschuhsheim 299:90 Torpunkte

Zwei tolle Spiele zeigten unsere beiden E-Jugend-Mannschaften. Die Abwehr stand gut und es wurden wenige technische Fehler gemacht. Lobend zu erwähnen ist, dass alle eingesetzten Spieler auch Tore erzielten.

Es spielten: Stian, Baris, Doga, Elias, Marc, Rafael, Maurice, Vito, Anton, Shawn, Mika, Tizian, Kian, Mika W., Noah-Joel, Johannes, Daniel, David, Toni, Tim.

E-Jgd: Zwei Niederlagen – abhaken und freuen auf’s Training

E-Jgd. Kreisliga 1: TSG Dossenheim – JSG 154:104 Torpunkte (17:13 Tore)
E2-Jgd. Kreisliga 3: JSG2– SG Schwarzbachtal 45:84 Torpunkte (9:12 Tore)

Ein nicht ganz so erfolgreiches Wochenende erlebten unsere beiden E-Jugend-Mannschaften. Da wäre mehr drin gewesen, gegen die keinesfalls deutlich stärkeren Gegner aus Dossenheim bzw. Schwarzbachtal.

So gab es jeweils tolle Spielphasen, in denen die rasenden Racker ihr Können zeigten, aber auch wiederum schwache Spielabschnitte mit Fehlpässen und vergebenen Torchancen. Die Ergebnisse beider Teams zeigen, dass keine Mannschaft deutlich überlegen war. Jetzt heißt es: abhaken, weiter trainieren und man sieht sich im Rückspiel wieder.