Archiv der Kategorie: Superminis

Minispielfest in Walldorf

Am Samstag fand unser Spielfest der Runde 15/16 in Walldorf statt. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen durften die Minis aus Wiesloch, Malschenberg, Eppelheim, Wilhelmsfeld und Walldorf dann auch endlich richtig Handball spielen. Und so manch Zuschauer konnte schon richtig tolle Spiele sehen. Es wurde um jeden Ball gekämpft, viele Bälle gehalten und auch viele Tore geworfen.
Auch unsere Superminis durften 2 Einlagenspiele bestreiten.  Alle Kinder hatten viel Spaß und jeder wurde mit einer Medaille und Gummibärchen belohnt.

Ein Danke schön geht an alle Helfer rund um das Spielfest, sei es bei der Bewirtung, beim Aufbau, an den Spielstationen, als Schiedsrichter oder an der Uhr. Ohne so viele Helfer wäre ein solch tolles Spielfest nicht durchzuführen. Danke auch für die leckeren Kuchen.

Es spielten:
Minis: Max H., Max S., Nick, Alessio, Finn, Fynn, Leon, Jakob, Aykut
Superminis: Kristof, Stian, Nils, Andreas, Felix, Toni, Benjamin, Katharina, Delia, Nevio.

(B.S.)
IMG_20160116_100643385 IMG_20160116_111818369 IMG_20160116_112046332 IMG_20160116_131424957

Minihandball Lehrgang vom BHV in der Astoria Sporthalle

Am Samstag, 09.05., fanden sich 25 Teilnehmer aus dem Kreis Heidelberg zu einem Fortbildungslehgang in der Asoria Halle ein.
Ein sehr interessanter, kurzweiliger Vortrag aus dem Bereich der Trainingslehre, durch Frank Denne, rund um den Leitgedanken „weg vom Tabellenplatz-Denken hin zur breiten Grundlagenausbildung“, fand großes Gehör. Über den Tellerrand schauen, mit viel Kreativität in den Trainingsalltag, Aufgaben eines Trainers über das Training hinaus und Informationen zur Ausbildung „Trainer der Ballschule Heidelberg“ rundeten den ersten Teil ab.
Den weiteren Ablauf übernahm Referentin Antonella Minniti, BHV – Auswahltrainerin, Minitrainerfortbildung. Mit einem unbändigen Elan und einer jugendlichen Frische führte sie uns durch den Lehrgangstag. Es folgte auch hier ein kurzweiliger, schweißtreibender Lehrgang rund um die Kleinsten, zukünftigen Ballkünstler. Teambildende Maßnahmen boten hier den Einstieg zur Auflockerung. Ein theorethischer Abstecher in das Thema Rechte und Pflichten eines Trainers waren das Thema nach dem Mittagsessen, bevor es zum 2 1/2 stündigen sportlichen Teil überging. Hier erlebten die Teilnehmer eine Vielzahl neuer Spiele und Spielübungen für 6- bis 10-jährige. Viel Schweiß, aber auch jede Menge lachende Gesichter zeigten, heuer wurden eine Menge toller Eindrücke mit nach Hause genommen.
Im Abschlußgespräch konnte jeder einzelne Teilnehmer sein Feedback zur Veranstaltung geben und Simone Schlund, Referentin Kinder, Kreis Heidelberg rundete mit einem tollen Schlußsatz das Ganze ab: „Wir haben uns hier in Walldorf sehr wohl gefühlt, fast wie zu Hause im Wohnzimmer. Ein großer Dank für ihren schier unermüdlichen Einsatz gilt Birgit Scheffner, sowie Markus Seidelmann und Holger Hofmann.

(M.L.)