D-Jugend: Gänsehaut-Handball pur, haarscharf am Turniersieg vorbei!

War das eine Spannung beim „Saase“ Beachhandball-Turnier am 14.07.2019 in Weinheim-Lützelsachsen. Das hochklassige Endspiel hätte eigentlich zwei Sieger haben müssen. Aber der Reihe nach.
 
Bestens vorbereitet und eingestellt durch die Trainer Markus und Andreas auf die besondere Art auf weichem Sand Handball zu spielen – u.a. mit ständig wechselndem Torwart und stetiger Überzahl im Angriff – lief es im ersten Spiel gegen Saase 2 von Anfang bis Ende wie am Schnürchen. Alle waren super-motiviert, jeder wußte was zu tun ist, die schnellen Torwartwechsel ließen die Fußsohlen fast qualmen, das Ergebnis: beide Halbzeiten gewonnen und damit ein klarer 2:0 Sieg.
 
Im zweiten Spiel lief es zunächst ordentlich gegen den Landesligisten aus Dossenheim. Aber leider setzte der Gegner seinen Torwart im Feld noch geschickter ein – dessen Tore zählen im Beachhandball doppelt – so dass Dossenheim das Spiel gewinnen konnte. Da der dritte Gruppengegner Schriesheim nicht antrat erreichten die JSG-Jungs mit diesem „zweiten Sieg“ das Halbfinale.
 
Dort wartetet mit Saase 1 ein klasse Gegner. Die gute erste Halbzeit wurde durch einen in letzter Sekunde pfiffig schnell ausgeführten direkten Freiwurf des JSG-Torhüters entschieden: 1 Wurf, 2 Tore – Halbzeit gewonnen. Puh, durchatmen! Nachdem die zweite Spielhälfte verloren wurde und es somit unentschieden stand, musste ein Shootout die Entscheidung bringen – Gänsehaut, die Erste. Die JSG-Jungs waren dabei nervenstärker als der Gegner und erreichten mit einem hochverdienten Sieg das Endspiel.
 
Nun kam es erneut zur Begegnung gegen Dossenheim, die das andere Halbfinale gewinnen konnten. Mit einer Extraportion Motivation, taktisch frisch eingestellt auf das starke Torwartspiel des Gegners und hervorragender Wurfausbeute wurde Halbzeit 1 gewonnen. In der zweiten Hälfte steigerten sich beide Teams zu einer nahezu optimalen Angriffsleistung. Da schlugen die Würfe in beiden Toren fast im Sekundentakt links und rechts im Winkel ein. Wow, die Eltern und Zuschauer waren begeistert. Schließlich entschied der gegnerische Torwart mit ein paar brachialen Würfen gegen Spielende diese Halbzeit für Dossenheim.
 
Somit endete das Finale unentschieden und der Turniersieger musste im Shootout ermittelt werden – wieder Gänsehaut, Nummer Zwo. Nachdem jeweils vier Spieler ins Tor getroffen hatten konnte mit dem fünften Wurf das Spiel entschieden werden. Dossenheim legte vor, was eine Spannung. Diese entlud sich, als der fünfte JSG-ler leider keinen Erfolg mit seinem Wurf hatte. Der Dossenheimer Torwart blieb cool und parierte den Wurf.
 
Die anfängliche Enttäuschung verflog dann recht schnell, mit Unterstützung der Eltern und der tröstenden Feststellung, dass man mit einer grandiosen Leistung im Finale einen Landesligisten an den Rand einer Niederlage gebracht hatte. Das Fazit fällt somit zurecht sehr positiv aus: Mit attraktivem Beachhandball wurde der zweite Platz gewonnen und nicht der Erste verloren. Die D-Jugend hat auf jeden Fall beeindruckende Fußstapfen im Weinheimer Sand hinterlassen – Ohne wenn und laber.